Donnerstag, 12. Mai 2016

Halluzinationen sind nichts dagegen...

Die ersten Schritte in Bad und Toilette führen mich in einen wahren Abgrund.
Die Räumlichkeiten sind über und über verschmutzt mit abgeschnittenen schwarzen Haaren.
Zweifellos hat sich der Zimmernachbar während meiner OP die Haare geschnitten.
Auf Grund der relaxierenden Zusatzpräparate bin ich soweit sediert, dass mir dies überhaupt nichts ausmacht.
Im Gegenteil, selbst als ich vorsichtig gegen die kleinen Häärchen puste, und sich nichts bewegt,
nehme ich das als positiven Beweis der guten Anästhesetika an und fühle mich vollkommen geborgen.
Als ich die Augen schließe, um mich der stillen Bettruhe zu widmen, sind die aufwallenden tonlosen, gewaltigen Wolken von farbig glänzenden Luftschlangen eine zusätzliche Entspannung.
Ich werde erst nachdenklig, als auf der hellgelben Stirnwand des Zimmers in kräftigem Rot sehr geistreiche Parolen aus dem 68-er Häuserkampf in Frankfurt erscheinen.
Einige besitzen noch bis heute ihren ungebrochenen Witz und Charme.
JA : Die Welt ist reich und schön.
Dass ich in Wirklichkeit kurz vorm Durchdrehen stand, lasse ich hier einmal unerwähnt.

Kommentare:

  1. Wolf, so etwas geht zu weit.
    Das würde mich wirklich ekeln.
    Irgendwo ist eine Grenze.
    Deine Erlebnisse im Krankenhaus sind
    fast nicht mehr zu Toppen.
    Liebe Grüße schickt
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. IRMI,
      DAS HABE ICH GETRÄUMT !!!!!
      Das War nie Wirklichkeit !!!!

      Löschen
  2. Hui, das klingt wirklich nicht gut.
    Vielleicht das nächste Mal ein anderes Krankenhaus wählen...
    Viele Grüße und gute Besserung, Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sitz ich hier und heule - so ist Läbän.
      Dabei war alles nur Rausch und Gas ....

      Löschen
    2. ;-) - war selbst auch kurz am Ueberlegen, ob ich meinen mich aus der Narkose kommend bewachen wollenden Babysittern/Freunden' nicht vorher vorsichtshalber eine 'Eides-Stattliche' unterschreiben lasse, damit mir DEIN (und wer weiss was 'sonstige Namen' ;-) :-D) Name nicht hinterher als Scheidungsgrund ausgelegt wird.
      Der Narkose-Arzt war noch so nett (und er und alle drumrum) und verwirrt, weil ich seine Detail-Fragen/-Antworten NICHT wissen wollte mit dem Satz "DUUUU hast DAS verdammt noch mal gelernt - nicht ich!
      DUUUU bringst mich gefaelligst bestmoeglichst hier durch und ich tue nur MEINES dazu: leben wollen! DUUU wirst dafuer auch bezahlt - nicht ich! Ansonsten hast nur DUUU und die Ueberlebenden 'ein Problem' - ICH bin in 'Sicherheit' - auch wenn mir das nicht gefaellt!"
      Into the bargain habe ich auch noch einem kleinen Jungen auf dem Nachbartisch die Atem-Maske 'schnell schmackhaft' gemacht, indem ich ihm hinueber rief "Oskar, wenn DUUU jetzt nicht diese von Dir erbetenen Schnaufer aus dieser Dooof-Muetze machst, dann mach ICH das uuuund ICH nehme hinterher auch aaaalle Lollies und Icy-Poles, welche sie Dir versprochen haben - kapiert !!!"
      Zwei Schwestern standen in Schnelle mit 'thumbs up'-Zeichen hochgradig grinsend vor meinem eigenen Bett ^^ = Oskar hat beschlossen, seine Lollies schneeellstmoeglichst 'selbst zu verdienen' statt diese an mich zu verlieren ;-) !

      LG, Gerlinde

      PS: hast Du auch die ganze Nacht im 2 Std. Rhythmus den Narkose-Rest hochgekotzt? Moeeensch war ich froh, durch meine Migraene-Anfaelle. so 'ein geuebter K....r' zu sein ^^ = mir tat die mit-leidende Krankenschwester viiiel mehr leid als ich mir selbst.

      .... uuuund diese verdammten - wenn auch ueberaus sinnvollen - unbequemen und schweren 'italienischen Stiefel' (= Massage-Matten an den Beinen ) ^^!!! Ich glaube, in DIEsem Krankenhaus wird denen wohl der Name 'ital. Stiefel' ab sofort bleiben ;-) !
      Ansonsten war 'Das Hotel' brilliant!


      Löschen
    3. Vorlaeufige Entwarnung: bis jetzt hat sich noch keiner meiner 'Babysitter' verplappert, dass ICH mich 'verplappert' haette mit ca.
      "Wolfi ach Wolfi, foarn ma nach Radolfi. In der Bar Old Shetterhend do spuilt a Indiana-Band …. !"
      Oder hiess das doch eher ‘Schnucki’ ? Pech, wenn man ‘Den Dingern’ nicht gleich unidentifizierbare/allround-passende Kosenamen verpasst, was (= man sollte eigentlich hierzu von den Maennern lernen ;-) !) ?!!!
      D.h.: Du bist 'sicher', lieber Wolf ;-) :-D

      Weiterhin gute Besserung (= vielleicht auch Dein Mundwerk? Obwohl: DA hat's auch bei mir keine Wunderheilung gegeben :-o !) und liebe Gruesse,
      Gerlinde

      Löschen
  3. WOLF IM RAUSCH DER SINNE - mehr nicht.

    Entschuldigung, ihr müßt jetzt für mich im Kölner Dom keine Kerze anzünden ....

    AntwortenLöschen
  4. http://bloggereklentileri.blogspot.com here

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kommt davon, wenn man nach einer Vollnarkose alle Anfragen bestätigt ...
      LG - Wolf.

      Löschen
  5. Hurahaha, ich komme mit etwas List und Tuecke endlich wieder in meine eigenen Socken geschlupft statt - wie bis heute - nur in die schlupftechnisch einfacheren, da groesseren ‘Outdoor-Arbeitssocken’ meines Mannes :-D :-D :-D !!!
    Musste hierbei auch noch gehoerig kichern, da mir einfiel, dass ich einst bei Bloggerfreunden gestand, dass ich als viiiel tauglichere Arbeits-Unterhosen kleinergewaschene Boxershorts meines Mannes ‘vorwaerts = rueckwaerts’ anzog, da diese an den Schenkeln nicht hochrutschten!
    Ausserdem gelernt:

    a) wenn man meint heldenhaft etwas vom Boden aufheben zu wollen nach einer Bauch-OP, dann kann man sich seeehr wohl ‘zur Beute’ erst einmal hinunter setzen, jeDOCH sollte man wirklich vorher ueberlegen, wie man ohne Hilfe wieder hoch kommt. Fand mich also nach diesem heldenhaften Erstlingsfehler erst einmal quer durch die Bude robben um mich an der Couch wieder hochzustemmen ^^ ! VT (=Volltrottel) aber auch = war eindeutig nicht meine beste Idee :-o !!!

    b) Vom Boden etwas aufheben geht besser im ‘Kipp-Schaukel-System’: auf einem Fuss stehend mit dem anderen rueckwaerts schwingen, waehrend man mit Bauch/Oberkoerper (und durch die Kippe keine Stauch-Gefahr) gen Boden ‘grazielt’ ;-) = es geht nix ueber 'gelernt ist gelernt' bzw. ‘elfenhaften Elefanten-Gang’.

    Wolferl, Junge, wie geht’s Dir denn so? Long time no hear!?

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  6. Liebste Gerlinde,
    würde ich nur einen ganz kleinen Teil der Schaukelbewegungen schildern, die mir das Weiterleben nach der Operation erst möglich gemacht haben, es hiesse, Eulen nach Athen zu tragen. Alleine nach der Dusche hätte Hudini bei mir in die Lehre gehen können.
    Jetzt? Frühstück....

    AntwortenLöschen
  7. ... Vorteil am schnellerem, aehem, 'Rauswurf' nach Key-hole-OP's':
    man kann - vor allem wenn alleine - daheim dann beliebig 'Stinke-Baer' spielen ohne Duschen ;-) .
    Mein derzeit groesstes Problem sind seeehr neue und arg ungewohnte Schlafzeiten, welche ich wohl seit 'knee-high-to-a-Grasshopper' nicht mehr hatte:
    Das 'Huhn' geht mit selbigen zwar fast schon zu Bett und macht fast 'Leithammel' im diese wieder aus dem Bett zu schubsen ^^!
    Um ehrlich zu sein: eigentlich hatte ich mir meine 'sturmfreie-Bude-Zeit' hier viiiel schoener ausgemalt, als mit den lausigen Nachwehen dieser doch sehr ueberraschenden OP mich herumzuschlagen (grrrrmpf!)

    Bei mir jetzt: auch ordentliches 'Spaet-Stueck' nach den ersten 2 waermenden Tassen Kaffee: Brokkkolini asiatisch gewuerzt mit zerfetzeltem Huehnchenfleisch, angeroestete Pinienkerne (oder Walnuss oder Mischung? Mal sehen, aeh, schmecken) und schaerflicher gewuerzt. Bin ich faul? Hmm, dann nur Brot dazu; ansonsten Reis.

    Hudini II, wie geht's Dir denn? Kriegen sie Dich wieder auf die Fuesse?

    LG, Gerlinde



    AntwortenLöschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Och, nöööö. LL- hier spielt sich leider das Gleiche ab. Vor kurzem aus Coswig -Herzklinik- abgeholt....... nicht mehr zu operieren, Risiko reich mit fasf 77. Allerdings ist vom Herzen ziemlich viel ins Gehirn aufgestiegen oft unerträglich...... Alles Gute.

    AntwortenLöschen
  10. Verflixt vermaledeit aber auch und so viiiel Gutes wie iiirgend moeglich, Maedel !!!

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  11. Gisela, ich lass das Doppelte mal stehen, vielleicht bringt es auch doppelt soviel Genesung!
    Ganz liebe kölsche Bützjer - dinge Wolfi.

    AntwortenLöschen
  12. LL-Kennste noch "Doppelherz"?
    Gerlinde- schwer, mich zu beherrschen- daher seit Wochen "Sendepause"

    AntwortenLöschen
  13. Na klar kenne ich Doppelherz, Gisela, aber in Deinem Fall wäre ein Doppelkorn wohl besser.
    Und ein Schwarzbier mit Halvem Hahn ....
    Kamelle - Wolf.

    AntwortenLöschen
  14. DEINE E-MAIL BITTE !!!!
    Auf meine natürlich, nicht hierhin, Du Ei ...
    ÄHM - LIEBSCHEN !!!!

    AntwortenLöschen
  15. … guuuut, dass ich weiss, dass Du ‘Eier’ (aaaller Art) wenigstens sehr gerne magst ;-) :-D !!!
    Hetz’ sie doch nicht - hat doch sicher trouble by the bucket load genug in ihrer Situation = kennst Du ja selbst, oder?
    Ich bin ja schon froh, zu sehen, dass es sie noch gibt; immerhin sind wir hier eigentlich noch immer nicht ’so komplett wie frueher’ ^^ !!!
    Verteile hier mal vorsichtshalber mehrere Flaschen Doppelherz?
    Sanddorn-Praeparate sollen angeblich auch sooo gut sein, dass der ganze Rest zuerst stirbt, aber das Herz zuletzt = schon oefter erlebt; habe allerdings meine Zweifel an dieser Sinnhaftigkeit - sorry!

    LG, ‘Ei Nr. 2’
    auf naechtl. Geister-Tour und Angst vor Migraene-Anfall, da die nachbarschaftl. Party-Aktionen nicht sehr gut ueberstanden in ihrer Schlaf-/Muedigkeits-Absicht. DOES ham’se jetzt davon: jetzt koennen sie sich mit meinem hell erleuchteten Haus (zum nur Kaffee trinken, Kekse und Tbl. einschmeissen und kurz Bloggen) zur eigenen ‘Verteidigung’ DAgegen die eigenen 'Bio-Roll-Laeden' etwas in Umkehr nerven lassen diese ‘Rouladen’ (= besseren ‘Wuerstchens’).
    Bin mal neugierig, wie DIE morgen aussehen, wenn’s die Nachbarin (mich) vor lauter ‘Bae-Baessen’ in ihrem Bett herumdrehte und damit fast die Fuesse dort sind, wo normalerweise der Kopf ist ^^? Daemliche, ewig feierwillige Zwillinge* (= derzeitiges ‘feierberechtigtes' Sternzeichen); koennen’s gar nicht zum offiziellen Start erwarten - grmpf!




    * ich bin diesbzgl. Keiner; ich bin diesbzgl. Keiner; ich bin diesbzgl. Keiner - ABER es bestuenden noch Chancen: da erst mal versehentlich schon ‘alt’ auf die Welt gekommen, schlaegt vielleicht meine entsprechend ‘passende Phase’ erst im hoeheren Alter zu ^^ ?! Dreh’ mich aber hierzu gerade etwas irritiert um zum Gucken, denn: ja wo iss’se denn nur? WANN waere das denn dann endlich mal (Kopfkratz) ? Meine beste Freundin meinte ca. zu Ostern, begeistert ‘meinen Countdown zum naechsten Runden’ genuesslich naeher kommen sehend “Deeeen feiern wir doch, oder?” Ihre Hoffnungen zerflossen ziemlich schnell, als ich ca. meinte “Meinetwegen; sag’ an wo und ich zahl Dir/Euch das Venue zum Spass haben und ich geh waehrenddessen ‘meine Art Spass haben’, ja?” Es ist ihr (Freundin) dies leider sooo unheimlich unverstaendlich, da sie meint, ich waere der ‘Perfekte GA' (gentle Animateur auf ‘Club Med’ = bayerisch: ordentlicher ‘Aufmischer’) f. Party-Anlaesse (= IHR begeisterter ‘Einsatz’ f. mich bei ihr ^^!)
    Iiiija: koennen wohl - moegen nicht!

    AntwortenLöschen
  16. Meia (= lieber Himmel !), Du warst aber auch schon einmal besser in der Disziplin mit mehreren Frauen gleichzeitig zu flirten, Junge ^^!

    Hier 'piepst' wer und bittet zumindest um "Schei ** wenigstens Buchstaben, zusammensetzen tue ich sie mir ja ohnehin selbst (= wenngleich dann mit Risiko eines falschen Ergebnisses ;-) ) "
    Wunsch-Buchstaben-Mix bitte/danke f. folgenden Satz: "Mir geht es gut - ich lebe noch; bin aber gerade innigst mit Gisela (o.ae.) beschaeftigt!"

    Maulig-liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, wie die Verkäuferin beim Edeka heißt, aber sie hält mich voll wach und auf Trab.
      Vier Würstchen ??
      Bitteschön der Herr !!
      So geht das schon den ganzen Tag ...

      Löschen
  17. Uebersetzung:

    "Ich lebe noch und derzeit gibt's bei Edeka eine Verkaeuferin, die mir optisch ins Auge sticht und ich deswegen eine Riesenbegeisterung f. Einkaufen entdeckt habe. Leider kann ich gar nicht sooo viel essen, wie ich gerne wegen der Dame einkaufen wuerde!"

    Danke, Wolf - ich kaempf' mich dann hier wieder weiter mit meinen 'Babysittern' ab. Einen hab' ich schon fast 'erledigt', indem ich mich - nach Ausbleiben (s)einer Nachfrage - in Umkehr als 'Baby' nach dem Babysitter erkundigte.
    Dies natuerlich 'Gerlinde-Style' (mit disclaimer, dass Beschwerden an den Besitzer vom 'Baby' zu richten waeren usw.)!
    Die Boy-Doctors haben mich wohl aus Verzweiflung zum Musterkunden (ohne bisherige - toi toi toi - Probleme) erklaert und mich in die Haende des Hausarztes dismissed. Sie raten mir aber aaalle an, mit meiner Flugreise bis mind. Ende Juni zu warten: dies wegen 'Des Trompeters' - Du weisst schon ^^!

    Also dann, danke f. Lebenszeichen; meldest Du Dich jetzt bitte freiwillig ab und an oder muss ich Dich auf 'Wiedervorlage' legen ^^?
    (Dieser widerfaehrt mitunter seeehr schwungvolle Behandlung im Original = pass' also lieber auf und halt das/Dich selbst 'im Auge' ?!

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  18. PS:
    Ich entschuldige mich hiermit bei der unschuldigen Gisela f. meinen ungerechtfertigten 'Eifersuchtsanfall' - NICHT bei Dir, Wolferl ;-) !

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  19. Gerlinde, wenn es soweit kommt, daß die schwarzhaarige, bildhübsche, junge Verkäuferin beim Edeka an der Fleischtheke zur Liebsten sagt:
    Und für den jungen Mann ein Scheibchen Fleischwurst?
    dann, und nur dann heirate ich Hilde.
    Versprochen.
    LG - Wolf.

    AntwortenLöschen
  20. Gib' mir Adresse von dem Laden und ich versuch' DAS zu organisieren ;-)

    Immerhin schaffte ich es auch einst eine Postkarte von den 'Endivien' (= Malediven) an den besten Freund schicken zu lassen ohne selbst dort gewesen zu sein. Grins: er wedelte mir diese dann erstaunt augenfunkelnd beim Kaffetratsch unter die Nase mit dem ca. Satz "WIE verdammt noch mal hast Du DAS geschafft, wo ich weiss, dass Du die geborene Reise-Unlust auf Beinen bist?"
    Easy - aber ein Reisebuero in der naechsten Kleinstadt hatte zum Gelaechter zu meinem Plan auch noch eine nette Party mit dem spendierten Sekt f. die Gruppe PLUS an die naechsten Reisenden nach 'Endivien' auch welche spendiert!

    Auch meiner Mutter einstige Krankenschwestern kamen eines Tages grinsend mit einem Blatt Papier (=Fax) vor ihrem Krankenbett zu stehen mit der Frage "XY hast Du wirklich eine Tochter in Australien sitzen!"
    Mutter wurde knallrot und bestaetigte 'familien-typisch' "Ja, ich habe mein Rindviech in Australien leben, warum?" ......
    Vorher musste ich sie nur erst einmal in den mehreren KKH's als Patientin ausfindig machen, weil mir dies von der eigenen Fam. keiner verraten wollte = wohlahnend, dass ich vielleicht 'Kopfstand irgendwelcher Art*' veranstalten koennte :-o!
    Sei also vorsichtig, ich bin beruehmt beruechtigt f. vermeintlich unmoegliche Aktionen!
    ... auch wenn ich NICHT ganz verstehe, dass Du Hilde noch heiraten muesstest - DU gehoerst ihr doch ohnehin schon mit Haut und Haaren (= :-D kopfkratz!) !

    LG, Gerlinde
    sorry bin spaet drann, hatte 'Kopf'. Und iiiijaaa, ich sortiere Dich - zumindest DIESbzgl. - auf G.2-Seite/-Freund ein zu seinem boshaften Satz von "Kein Wunder, DEEER Kopf muesste eigentlich oefter weh tun !!!"
    GsD rennt er aber - trotz 'Satz' - immer wie von der Tarantel gestochen herum um mir behilflich zu sein mit Sachen die seine 'Art Kopfstand' einfach ausdruecken!
    Sprich: Fuer heute kann ich das Tel. eindeutig besser als Halskette tragen um seiner Fuersorge ausreichend Genuege zu tun ;-) :-D !

    PS: Wenn Du weiter schoen diaetest, sagt die huebsche junge Edeka-Dame den gewuenschten Satz vielleicht von selbst ;-) ;-) :-D ?


    * so wird 'DAS' und andere 'Liebesbezeigungen' durch mich 'intensivst Familien-Sensiberl' in meiner etwas rabaukigen Familie bezeichnet = kannst'De machen nix - Mehrheit siegt und ich bin eben der Einzelfall unter dem Haufen !

    AntwortenLöschen
  21. PS:
    Du wolltest wissen, wie ich 'irgendwo' hinkomme/'verreise' ?

    Mein Rezept hierzu:
    - keinen besonderen Dress-Code = sollte Einen tatsaechlich jemand in Umkehr sehen koennen - selbst Schuld; aushalten muessen ;-) !!! (= Vorsicht, koennte manchmal alleine schon per Optik toedlich sein ;-) !)
    - Getraenk nach Belieben waere nicht schlecht
    - einen seeehr bequemen Sessel
    - die Nerven mitunter guuut angurten !!!

    … und auf geht’s in Raketen-Geschwindigkeit per Maus-Klick hinaus in die weite Welt !

    LG, Gerlinde ;-) :-D

    AntwortenLöschen
  22. Der HAMMER !!!
    ICH frage die Fleischereifachverkäuferin nach der Fleischwurst, und sie kontert mit:
    Welche Sorte denn ???
    anstatt mich mit einem kleinen Scheibchen zu verwöhnen.
    Ich versteh die Welt nicht mehr.
    Zur Strafe: Lachs mit Ei (hart) und Zwiebel.
    Kein Fleisch !!!
    HURRA - es gibt eine neue Kazue im Revier!
    Vor der haben alle anderen Angst.
    Nur ich nicht. Mich kennt sie ja noch nicht ...
    LG - Wolferl.

    AntwortenLöschen
  23. Schulterschluss: wir sind eben schon 'alte Heiters' - mach' Dir nix draus.

    Neue Katze? Hier Kater - aussergewoehnlich freundlich; just in time!

    LG, Gerlinde
    mit Freude zur Kenntnis nehmend, dass Du doch noch lebst


    AntwortenLöschen
  24. Also bei uns hier sehe ich ein schweres Duell ankommen in Form von 2 Paar 'weissen Stiefeln' unter weisser Schwanzspitze.

    Selbiger 'Hoerrrr' (schwarzer Ritter = Nachbarskatzerich) war ja eine Woche nach meiner OP DERart beleidigt, weil ich mich nicht zu ihm runterbuecken konnte, als ich die Muelltonnen rausstellte, dass ich das Kater-Tierchen aber wirklich noch niiiie so beleidigt erlebt habe. Nicht einmal, wenn ich mitunter entweder ihm Wassertropfen um die Nase spritze oder gar den E-Rasenmaeher ihm drohend zeige.
    Er sass schwer und lautest miauend vor meiner Eingangstuer (= er durfte noch nie herein - hell knows, warum diese so interessant war nur weil ich dahinter verschwunden bin mit ausnahmsweise NULL Krauler f. ihn ^^) und der Nachbar hoerte ihn wohl auch irgendwann und fischte ihn weg.

    Hab' Du also auch Spass beim Klaerungsspielchen, wer Rum Tum Tugger, Macavity, Mr. Mistoffelees oder Old Deuteronomy ist - und pass auf!

    LG, Grizabella/Gerlinde

    AntwortenLöschen
  25. Also-hier bin auch ich-wieder-. Der Patient mit dem schweren Herz-Fehler ähhhh Denkfehler hat sich mit nun 76 n halb den Nachbargarten dazu genommen- und will nun beide bearbeiten , nachdem er mir erklärte, nicht richtig umgegraben zu haben!!!!!!-habe ich mich verabschiedet und mir selber einen gekauft!!!!!Herrliches Stückchen Natur und fahre da jeden Tag hin 1km von der Wohnung entfernt. Er, dem eine Tasse im Schrank fehlt hat nun auch nch seinem Gartennachbarn geholfen (Brunnenbau von Hand, ha,h, ha....) und sich dabei den 12. Wirbel gebrochen......OPs nicht möglich wegen der anderen Probleme. watt sachste dazu-verehrte Gemeinde. Es ist unglaublich, was mir in meinem Leben so passiert!!!!

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Gisela !!!
    1. Schön, daß du dich nach so langer Zeit mal wieder meldest!
    2. Ein eigenes Gärtchen ist Gold wert.
    3. Lass ihn graben, bis er schwarz wird. Dann rufst du Alexander Gauland an, dem fehlen mehrere Tassen im Schrank, vielleicht hat er für den General von eine Zusatzidee...
    4. Für dich jetzt Schokolade.
    Liebe Grüße - Wolf.

    AntwortenLöschen