Sonntag, 15. Januar 2017

Das fängt ja gut an!

Besser kann das Jahr für mich an sich nicht beginnen:
Nierenstein links erkannt und entfernt.
Die restlichen Schulterschmerzen seit der Herzoperation sind so gut wie weg.
Die kleinen Nebenfrequenzen in den Beinen beim Spazierengehen können mich mal.
Das weihnachtliche Familientreffen war friedlich und fröhlich, wie immer.
Hilde rast quer durch die Bude, fit und munter wie eh und jeh.
Und das mit immerhin fünfzehn Katzenjahren.
Der schöne Schnee liegt rund im ganzen Dorf, gute zwanzig Zentimeter dürften es sein.
Schippen darf ich nicht, weil die Ärzte es mir bis auf Weiteres verboten haben.
Nach langer Zeit beim Metzger ein Bürgermeisterstück entdeckt. Sehr lecker.
Die Zubereitung folgt der vom Tafelspitz, inclusive Meerrettich und Fadennudeln.
Die Wildschweinkeule zu Weihnachten, in Rotwein vorgebeizt, ein Gedicht.
Dazu Maronen und Aachener Printen in der Sauce - was will man mehr.
Mehr bot nur der Riesling vom Scheidgen aus Hammerstein - einfach köstlich.
Für die kommenden Monate wünsche ich mir lediglich einen milden Frühling
und weniger Steine, die mich begleiten könnten.
Es sei denn sie kämen aus Südafrika - aber das ist eher unwahrscheinlich.

Kommentare:

  1. Hallo Wolf,
    freut mich wieder mal von dir zu lesen.
    Wenn dir das Essen wieder schmeckt, dann denke
    ich bist du auf einem guten Weg der Besserung.
    Hoffe, dass dies zutrifft und du musst halt
    das Schneeschaufeln noch etwas hinten anstellen.
    Alles Liebe
    Sadie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sadie,
    du wirst es kaum glauben, aber das Schneeschaufeln stelle ich gerne hinten an, denn für die Liebste ist es die willkommenste Gymnastik und sie will die Schaufel unter keinen Umständen missen. Jetzt ruhen Flugentenkeulen in der Röhre, und auch diese möchte die Liebste nacher garantiert nicht missen.
    Und, danke für deine guten Wünsche.
    S'Wolferl. :-))

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, sie kommen evtl. nicht aus Suedafrika, aber man kann sich selbst zu so Einem 'machen lassen', statt in der Erde sich mit den Viecherln herum zu schlagen oder in einer Urne herum zu 'flaschengeistern'.
    Wir hier haben uns allerdings zu diesem Thema hier angeguckt und mein Mann hat enttaeuscht ca. gemeint "Buckley's chance, dass DUUU ausgerechnete DIEsen Klunker dann tragen wirst, wo Du in generell Schmuck max. nur gerne in der Vitrine anguckst, oder?"
    Verstand ihn gar nicht: ist dort gemuetlicher als an mir herumhaengend allen moegl. Unbil ausgesetzt zu sein; in der Erde zu vermodern oder selbst als wanabe bezaubernder 'Jeanerich' dann trotzdem nicht aus der Urne kommt.
    Ansonsten: Schneeschaufel-Sport einfach spaeter nachholen mit besserer Sportart ;-) :-D ?
    Weiterhin gute und auch schnelle Besserung dorthin und liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. GERLINDE !!!
      Ich möchte nicht, dass die Liebste mit mir als Solitär beim Edeka angequatscht wird:
      Hallo, was hast du denn für einen schönen Stein am Hals??
      Sie: Ach, den hab ich auch noch nicht so lange...
      Ich bitte dich !
      Darf ich garnicht dran denken...
      Kisses for you - Lupus felix est.

      Löschen
    2. Ich gestehe ja, dass DUUU bei Deiner schon menschl. Koerper-Groesse vermutlich einen groesseren Stein ergibst, als Einer von uns Kurzbeinern hier. Ich wuerde Meinen aber trotzdem "DeBär" nennen; Hubby hatte sich darueber fast 'startklar' (tot) gelacht.
      In Umkehr wuerde Hubby mich in 'Steinform' vermutlich nur mit Vorhang oder wenigstens Gardine rundum auf die Menschheit loslassen, da auch dann gewisser 'Wadenbeisser Moeglichkeiten'/Zwackereien verdaechtigt ;-) :-D
      LG und danke f. die Kisses,
      Gerlinde
      (sich schon mal weiterhin ueber evtl 'spaetere Moeglichkeiten' schlau machend = man moechte doch moeglichst alle seine Optionen wissen - auch wenn sich auch auf diesem Sektor die Meisten ziemlich sicher nur als nur Gehirnpfurze erweisen )

      Löschen
  4. Ho, Heilung hat dann aber stattgefunden. Ich hatte Gallensteine. Steinreich ist leider nicht das, was man/frau sich so wünscht. :-) Auf den Genuss der schönen Speisen und Tränke. (unsere Katze, ebenfalls 15, wetzt auch noch durch die Bude. Gottlob !
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Synnöve, mit meinen Gallensteinen werde ich noch warten, denn dieses Dreierpack macht keine Umstände. Die ruhen voller Milde in der Gallenblase und sollen dort auch bleiben. Ich wünschte nur, ich könnte noch so durch die Bude düsen wie unsere Hilde. Na ja, so wie früher rast sie zum guten Glück auch nicht mehr.
      Viele Grüße - der Wolf.

      Löschen
  5. Gerlindelineleinchen, jetzt mal was über Vögel vorm Haus...
    In unserem Vogelhäuschen, handgezimmert aus Eiche vom Rüdiger, tummeln sich jede Menge Vögel, es ist der reinste Verteilungskampf. Der Schnee liegt ca. 15 Zentimeter hoch, und die fetten Amseln sitzen so lange im Häuschen, bis die flinken Stare kommen und sie mit Pfiffigkeit verdrängen. Jedoch nur so lange, bis ein aufgeregter Amselmann wild flatternd auf der Szene erscheint. Na, fast wie beim Aldi in der Schlange...
    Kisses for you - Wolf.

    AntwortenLöschen
  6. Abhilfe: DU scheuchst sie ab und zu aaalle einheitlich von dannen, dann 'erinnern' sie sich (vorruebergehend) wieder, dass es Schlimmeres/'groessere Feinde' gibt.
    Ich musste das auf dem Altgrundstueck am Vogelbad oefter mal so machen...
    ... auch wegen 'der Staerkere siegt' .
    Am Besten war aber immer mein Sabotage-Trick, eine zweite Wasserschuessel hin
    zu stellen; vor allem beim den 'Haarems-Haltern' von maennl. Wrens, wo KEINE Frau vor oder gar neben ihm ....
    ... und DANN haettest Du den kleinen Macho von Steilschwanz (= haben tatsaechlich Schwaenzchens wie 'senkrecht angeklebte Eishoelzchens) aber rotieren sehen (prust).
    LG, Gerlinde
    (ich spar mir heute weitere Net-Aufenthalte; war 'boese' = dann redet 'zur Strafe' immer Keiner 'vom Club' mit mir = brauch' ich aber dann auch nicht als 'Stimmvieh' erhofft werden \../
    ... und 'Putin-style' (Loeschen) ist wohl auch wieder uebermodern; speziell von denen welche ach sooo sehr ueber Redefreiheit jammern ^^.

    AntwortenLöschen
  7. Naaaaa Wolferl, hast Du wieder mal Probleme mit dem 'N' und bist darum nicht zu hoeren?
    Echt jetzt, ich verwuensche die Dinger schoen langsam. Erst fing's an mit dem 'PfeffermueNztee' (= 1 N zu viel; da Du mich dann eeewig im Regen stehen lassen hast)
    Jetzt erzaehlst Du mir von 'Vogel Stress' (= mM wohl 1 N zu wenig gemogelt; da Du mich schon wieder im Regen stehen laesst = beleidigt mauz; kennst Du sicher von Hilde, wie das im Original-Ton sich anhoert ;-) :-D)

    Na dann gut: hab(t) ein schoenes Wochenende; werde mir dann eben selber auch Eines 'schnitzen' .... ohne Dich (schnieffff),
    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerlinde, die Vögeln haben Stress bei der Futternsuche und ich habe keinen bei der Kuschelnsuche...
      Wir waren im Wald und leider nicht auf der Heidi. Zu kalt. Echt...
      Grüßerln - s'Wolferln.

      Löschen
  8. Lach: PfeffermueNztee, lieber Wolf ?
    Ansonsten: kuschel Du mal ruhig weiter; meld' Dich aber bitte ab und zu bei 'entweder oder' (Blog oder G+). Du weisst schon, 'Haenschen': Boese Hexe und 'Knoechelchen-zeige-Spielchen' einmal Anders ;-) :-D
    LG, GerliNde (= aetsch, ich hab doch glatt Eines; ohne Mogeln ;-) ;-) :-D )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerlinde, ich sag Dir jetzt die Wahrheit:
      Ich käme ohne ein 'N' durchs Leben, nur bei Dir, da würde es mir echt fehlen...
      Gell, Gelinde ???
      Liebste Grüße - dei... Wolferl.

      Löschen
  9. Ja, ich mag PfeffermueNztee auch nicht so gerne und nachdem ich Selbigen und auch den geplanten 'Original-Inhalt' selten in entsprechenden Mengen zu mir nehme, habe ich gestern meinen bayerischen, glaesernen Bier Masskrug weggegeben. Manno, war das ein irgendwie flaues Gefuehl; muss irgendwo (so wie Du ;-) ) wohl auch ein "N" drinnen gehabt haben. ^^!
    LG, Gerlinde = nehme/verwende mein "r" locker weiter, denn die 'Kreuzwortraetsel-Zerpflueckung' meines Namens sagt ohnehin aaalles viel ehrlicher

    AntwortenLöschen
  10. Ach Geh Linde, das sagte doch der alte Sokrates, als er in seiner Tonne lag.
    Würde ich niemals machen...
    Ganz liebe Grüße an Dich - dein Wolferl. :-))

    AntwortenLöschen
  11. Please explain:
    - in der Tonne liegen?
    - mich 'gehen' schicken?
    Ergibt: ich verstehe nur Deine lieben Gruesse; herzlichen Dank, Ebensolche an Dich zurrueck
    PS:
    Pssst, der '(h)olde Knabe' Sokrates ist mir leider nicht so gelaeufig, wie Dir (= wurde mir auch offiz. nie vorgestellt ;-) ). 'Besonnst' Du mich bitte trotzdem mit Deinem Wissen und laesst mich bitte nicht gaaanz bloed sterben; bitte/danke?
    Gute Nacht einstweilen von hier.

    AntwortenLöschen
  12. Berichtigung:
    Diogenes von Sinope sprach der Legende nach zu Alexander dem Großen, der sich bei ihm erkundigte, was er für ihn tun könnte:
    Ach GEH MIR nur ein wenig aus der Sonne...
    Darauf bezog sich mein kleines Bild von GEH LINDE, host mieh ???
    Ich weiß, ich bin manchmal kompliziert, aber dafür kann ich gut kochen.
    Pfürti - s'Wolferl. :-))

    AntwortenLöschen
  13. ... wuerde passen: ich kann guuut essen ;-) :-D :-D
    Ja der Diogenes.... hatte wohl 'Illumination Problems' am 'Alexander-Tag durch wohl einen lustigen Vortag.
    Aber, don't worry, ich zerstoer' Dir auch Deine Kreise nicht; deswegen 'arbeite' ich ueberwiegend hier ;-).
    Ausserdem habe ich mittlerweile schon gelernt, dass Dein einstiger Satz von "... zugemuellt werden ...." dort gaaanz anders ablaeuft (so man 'kauft' ^^)!
    LG, Gerlinde = ist auch nicht immer nur re/li gestrickt, sondern hat auch oefter mal sog. 'Bommel'

    AntwortenLöschen
  14. Jetzt brat mir aber mal einen Storch !!!
    Wo sind denn meine ganzen Kommentare hin, voller stiller Liebe und sanfter Leidenschaft ???
    Hier passieren Sachen, die gehören vor ein bayerisches Amtsgericht.
    LUJA - soog iie ....

    AntwortenLöschen
  15. Uiii, irgendwas ist mir hier wohl entgangen; d.h.: ich "LUJA" mal vorsichtshalber mit Dir mit Du 'Teil-Aloisius' ;-) :-D.
    Jedoch kann ich mir wirklich nicht vorstellen, WAS Du meinen koenntest: zu jedem von meinem Sermon existiert ein 'Amen' von Dir = wie ein braver Ehemann = great; Andere sollten sich da mal erst eine Scheibe davon abschneiden, dann wuerde Bloggen etwas mehr Spass machen und man wuerde nicht (langsam aber total sicher) zum enttaeuschten Nur-Voyeur dadurch erzogen .
    Na ja, alternativ kann man sich ja immer noch wieder beherzter ins rl stuerzen und notfalls sogar Socken stopfen zwecks 'Kontemplation'; Ueberbrueckungszeit und einfach wirklich keiner ausreichenden Net Alternative ;-)
    Wenn ich Dich hier richtig verstehe, dann hast Du auch gerade den Satz "Es war einmal ..." durch Deinen Kopf jankern ?
    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  16. Liebste Gerlinde,
    halt dich fest: Die ersten Frühlingsboten erscheinen am Himmel! Die Hraniche kommen aus dem Süden zurück und schreien sich den Weg frei gen Norden. Wunderbar.
    Ich mach mich auf zum Edeka, aber ich schreie nicht rum sondern gleite mit dem Smart dort auf den Parkplatz und lasse mich bedienen. War ja klar.
    Was soll ich denn heute mal kochen?
    Kabeljaul mit Senfsauce und frischen Kartoffeln aus Ägypten?
    Im Läwwe nitt ...
    Bitte, mach einen Vorschlag mit Paprika aus Belgien ...
    Grüße und Küsse - s'Wolferl. :-))

    AntwortenLöschen
  17. Paprika gefuellt mit Kranich o.ae. ;-) ?
    Hmmm, das Rezept erinnert mich gerade daran, dass 'anderswo' mal wohl ein sehr renitenter Jungstorch allen moeglichen Schaden bereitet hat und wohl sich dadurch versehentlich kurzzeitig mal als 'Sonntagsbraten' in mancher Leute geistiger Augen 'chicer'/angenehmer machte (kicher).
    Haett' mich ja interessiert, ob eben DIEser (Storch)
    a) seine damalige Jugend- und Flausenzeit selbst unbeschadet ueberlebte
    b) oder seine Flausenzeit 'ausgelebt' hat nach seiner nunmehr evtl. auch anstehenden Rueckkehr

    Ich hoffe allerdings, dass es in der Tierwelt noch etwas 'normaler' abgeht als bei uns Menschen: nicht dass wir dann auch noch mit 'nie erwachsen werdende Stoerchen' fertig werden muessen (kicher)

    Ansonsten: es ist wohl noch etwas zuuu kalt bei Euch fuer eine Paprika-Roulade (gegrillt; geschaelt, zur moeglichst grossen 'Liegewiese' geoeffnet und dann mit entweder gebratenen Auberginen- oder Zuccinischeiben gefuellt zusammenrollen; kalt stellen und als dekorative Beilage oder nur Salatmarinade drueber und Weissbrot dazu ?
    Aber den Paprika in hoehere Ringe geschnitten; leicht angeduenstet und DANACH mit abgeroesteten Semmelbroeseln gemischt mit geschnittenen Champignons (= gewuerzt inkl. Petrasilie) und leicht mit Parmesan bestreut uebergrillen; ginge vielleicht?
    Na ja, wegen Zeitverschiebung ohnehin wohl zu spaet; hoffe, Du bist trotzdem nicht verhungert ? Hast doch hoffentlich eeetwas 'Blubber' ?
    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  18. PS:
    Auch als blanken Paprikasalat mit viiiel seehr fein geschnittener und vorher eingesalzener (= wie ein Bier-Rettich) Zwiebel (= sie 'beisst' dann weniger, als wenn 'original roh' in Verwendung) und dann alles zusammen mit eeetlichen zerfledderten Anchovis nur zum Salat mischen ....

    Ja und dann boete ich Dir noch G.2 zum 'Verkochen' an, bevor ich dies selbst einmal mache (grrr + ;-) !)
    Grund: Stellt mir demnaechst mein Smartphone wieder auf ein anderes Simsystem um; spielt mit 'Computer Verteidigungssystemen' herum; kurz: geht mir auf den Nerv mit seinem wieder mal 'Alles neu geht auch ohne Mai' (Augenroll) = ICH braeuchte dringendst eine Dienstreise - notfalls auch nur fuer mich selbst (so lange wenigstens alleine) ;-) :-D

    AntwortenLöschen
  19. Was hast du nur für Probleme mit dem GöGa2 ?
    Ich kenne sowas überhaupt nicht, aber in Echt führt sie hier die Regierung und ich glaube, ich handelte ständig aus freien Stücken...
    Und: Staubsaugen nur das eigene Zimmer, dafür koche ich und fahre zum Edeka. Ist ja auch was wert!
    GalieGrü - der Wolf.

    AntwortenLöschen
  20. "Was hast du nur für Probleme mit dem GöGa2 ?"
    Tja, wenn ich mir andere VT's so ansehe/-hoere, dann KEINE ;-)
    ... ausserdem haben mir schon frueher einige maennl., sehr mit allem Moeglichen be- und geladenen (auch rubbish; obwohl immer nur Meinen als solchen bezeichnet) 'Blogger-Joggels' gelernt: Irgendwas ist immer! D.h.: je nach Tagesform gibt's einmal mehr oder weniger zu Meckern ueber diese 'angeheirateten eben nicht so tollen Nicht-Doppel-Versionen des eigenen Ich's ' ;-) :-D
    Bin wieder gefuettert = damit sieht er wieder 'besser' aus ;-) :-D :-D.
    LG, Gerlinde
    PS:
    a) Es ist evtl. auch nur der eigene Neid, wenn man auf Net immmmer sooo tolle andere Menschen antrifft/kennenlernt (= Grueneres-Gras-Effekt?), welche auch immer nur von ihren Partnern...., aber niiiie selbst .... = ich auch mitjammern; zumindest zu 'dekorativen Zwecken' (= oesterr.: raunzen?) ;-) ?
    b) und schlag' selbst bitte gleich 3 Kreuzzeichen, dass wir Zweie die grosse Weite des Netzes und der Meere zwischen uns haben = wer weiss, ob wir Zweie uns sonst noch so gut verstuenden :-D :-D :-D

    AntwortenLöschen
  21. PPS...
    ... und bevor Du ueberhaupt auf die liebevolle Idee kommst, mir 'Zweifel bzgl. UNSERER Kompatibilitaet' ausreden zu wollen, gleich eine Frage zu EINEM der 'Kreuzzeichen'*: Was hast Du jetzt letztendlich mit dem tollen Paprika gemacht; bitte/danke?
    Immerhin warst Du nicht Teil des kuerzlich uns besuchenden Gaeste-Sets, welche uns dann einmal in Melbourne City ausfuehren wollten. Hierzu bekamen sie von mir die Frage gestellt, wie 'mutig' sie denn waeren. Nachdem es zwar irritierte Augenbrauen gab bei 'caramelisierter Schweinebauch; asiatisch und scharf' aber Feigheit eingestehen wohl keine Option war, war eben genau das dieses Gericht bietende Restaurant die angebliche 'beste Wahl'.
    Tja, und dann fing das vorsichtige Gestochere mit seeehr 'hoch gefletschten Hasenzaehnen' an (kicher). Ausnahmsweise hat's sogar meinem Mann die Augenbrauen 'hoch', als ich begeistert auf ein Gericht 'Schweine-Ohren' f. mich tippte = ich war mir sicher, dass ich das ganz alleine essen wuerde, da die Besucher schon beim Lesen aussahen wie kurz vor der Tiefen-Entleerung (a la S.) und von meinem Mann weiss ich, dass er 'Knorpel/Kruspel' nicht mag = Schweine-Ohren sind aber 'Knorpel pur' (mM). Mit groesster Verwunderung musste ich dann feststellen, dass mein Mann nach einer vorsichtigen 'Probier-Gabel-Ladung' mir das Gericht fast streitig gemacht haette ^^.
    Heisst: ich kann dann evtl. auch bald einmal auf die Suche nach 'Locust Kebab Spiess' o.ae. gehen ;-) :-D.
    Wolf, lebst Du noch?
    Wenn ja: gagalie Gruesse, Gerlinde; mit Hi5 fuer die u/Freundschaft rettende Komputer-Kommunikation :-D :-D :-D

    * immerhin fraegst DU bzgl. Koch-Ideen f. DEINEN eher klassischen Geschmack schliesslich die to-tal Falsche 'zuuu Bunt-Koechin' (= haben wir schon mehrfach gelernt, oder ;-) ?)

    AntwortenLöschen
  22. DER Witz aus meiner Kindheit:
    Anruf bei der Metzgerei:
    Guten Tag, haben sie frische Schweineohren?
    Ja, habe ich!
    Gut, ich komme gleich vorbei, das muss ich sehen ...
    Das wäre nix für mich, den einzigen Knorpel, den ich schätze, sitzt in einer gebratenen Kalbsbrust, als Ragout.
    Dann doch lieber Vitello Tonato aus Dosenflets in Sonnenblumenöl und Naturjoghurt, alles vermixt und mit Pfeffer und Zitronensaft abgeschmeckt. Sehr lecker und immer mit fertigem Schweinebraten vom Metzger dünn aufgeschnitten. Merkt kein Mensch, dass es nicht vom Kalbsbraten ist. Alleine schon wegen der Kapern in der Sauce...
    Ganz liebe Grüße - und Frühlingsküsse - der Wolf.

    AntwortenLöschen
  23. ... geht auch als 'Pollo Tonato'; denn - so wie Du sagst - es geht ja eigentlich nur um die Sauce.
    Diese mag ich allerdings am liebsten 'halb/halb': 1/2 Fisch gut in die Sauce 'pueriert'; 1/2 vorsichtig nur zerfleddert und hineingeruehrt.
    Wohl soll's Dir bekommen, lieber Wolf.
    Gut, dass Du gestern nicht hier warst: Rinderbaeckchens in 'Chinese Masterstock'
    sich durchturnen lassen und Reis mit etwas 'angemuedetem' (= blanchiertem) Gemuese dazu = Bingo!
    Ich weiss, es ginge auch 'klassisch', aber da sind sie mir - trotz derzeitigem ploetzlichen Wintereinbruch bei uns (18 Grad max. tagsueber) trotzdem etwas zuuu schwer. D.h.: die 'Lebkuchengewuerzmischung + eine mitgekochte ganze Orange' im Sud, machen die Dinger mM etwas leichtverdaulicher.
    Es gruesst: Gerlinde mit 'Senioren Gekoche'

    AntwortenLöschen
  24. Gerlinde, danke für den Tipp mit dem Halb/Halb und das Zerfleddern. Probiere ich mal aus, aber wehe ...
    Hier jault heute der Winterkabel - in Butter gebraten mit Pellkartoffeln und Chicoreesalat - ich hoffe, ich habs richtig geschrieben...
    GaliKü - der Wolf :-))

    AntwortenLöschen
  25. Kannst kaum falsch liegen mit dem halb/halb;
    a) da die zermatschte Haelfte alle Geschmacksbringer/-traeger besser 'einander vorstellt'
    b) die Nichtzermatschte doch etwas Optik und Haptik hineinbringt.
    Wir machen sie uebrigends haeufig 'Joghurt dominant' = Das 'Bad' darin ist dann gewissensbefreiter ;-)

    Was den Salat betrifft: egal wie Du ihn schreibst, ich wuerde ihn verflixt gerne in gar viiiielen mir bekannten Varianten essen, wenn er nur nicht so furchtbar schwierig hier zu kriegen waere (seuuufz).
    Aber leider ist so ziemlich aaalles, was auch nur leicht bitter (oder nach Arbeit) schmeckt, hier schwierig zu kriegen.
    Haben uns darum letztens zu Zweit mit einer dem Gemuesehaendler seltsam vorkommenden Euphorie auf einen Packen Endivien Salat gestuerzt.
    Gut, wir nehmen ihn gerne als 'Unterbett' f. Huehnerlebern, aber er hat auch Potential f. mehr als nur (Salat) 'Bett'.
    Der ebenso gluecklich gefundene Radiccio-Ball wurde gehuetet wie ein Augapfel.
    Auch wenn dessen schoensten Blaetter (aufgrund derzeit Sommer und Winter im krassen Wechsel hier!) dann aufgrund von Sommer, erst einmal nur mit ueberreifen Birnen und Feta zum Salat (Zitronen-Marinade) verarbeitet wurde.
    Auch Mapo Tofu in die Radiccio-Blatt-Schaelchen hinein: Leeeecker!
    Seine nicht sooo huebschen Blaetter gab's dann wenig spaeter dann nur geschnippselt und in Oel abgebraten ueber Nudeln: auch nicht uebel und eindeutig von der Sorte 'fast and furious'.
    Auf Chicoree lauere ich auch schon mit groesster Begeisterung: spielt (wie Radiccio) auch gerne dasselbe Spielchen mit Birne und Feta, oder wir halbiert/geviertelt (= je nach Groesse) abgebraten und dann mit gaanz wenig zusaetzlich Essig, Salz und Pfeffer vorsichtig mariniert als Beilage zu 'usw.' oder als zusaetzliche andere 'Antipasti' (= mit 'mehr Freunden/Antipasti geeigneten Dingern) gefuttert.
    Die 'fast & furious' ist: die Schiffchen entweder mit gewuerztem Joghurt decorativ 'dreinschauen lassen', oder auseinander gezupft und dann wieder zur Sonnenblume auf einen grossen Teller setzen und den gewuerzten Joghurt in ein Schaelchen in die Mitte.
    Ich gehe jetzt f. meinen Teil Aubergine 'jagen'; kriege am WE fullhouse und Baba Ganousch ist schoen und schon leicht vorher zu machen.
    Ausserdem habe ich einen Vegetarier zu 'verarzten' unter viiiielen Grillwuerstlfans: auf seinem Gemuesespiess wird er Rettichwuerfel finden, welche vorher gut in suess-saurer Soja-Sauce gekocht wurden und dann im Kuehlschrank bis zur Verwendung gut warten koennen, da dann auch wieder trocken. Die Biesterchen machen sich erstaunlich gut (= der dieser Art fremden bayer. Meinung gemaess).
    Ueberhaupt scheinen die Asiaten mit Rettich aber viiiiel mehr Verwendungsideen zu haben, als wir (= sorry; speak for myself: mit Bayern bekannt war)

    Danke f. die GaliKue; ist gerade wieder 'Sommer' = werde sie f. kuehlere Tage aufbewahren,
    GalieGr, Gerlinde


    AntwortenLöschen
  26. Danke danke danke würde Kermit mit Begeisterung in deine Richtung rufen Chicoree in der Butterpfanne gebraten und mit frischem Brie dort abgerundet - ein Gedicht, aber der Deckel muss drauf, damit der Käse verläuft!!!
    Grillen für Vegetarier?
    Maiskolben, bis sie platzen. Die Kolben ...
    Knieküsse - der Wolf.
    Gell, das haut dich um!!!

    AntwortenLöschen
  27. "... platzen" = Na ja, manchmal auch bei manchen Vegetariern erhofft: meinen sich egal wohin in die Welt bewegen zu koennen mit ihren mitunter seeehr spezifischen Ausschluss- oder 'vielleicht-doch-Erlaubt' Regeln mit dem groesstmoeglichen ihnen (natuerlich ?) zustehendem Extrawurst (= aeh: -Kraut?)-Recht.
    Ausserdem hat in Berlin vor einigen Monaten ein auch 'Temporaer-Arbeitsplatzkaempfer' (= auf Zeitvertrag arbeitender Kollege) schon einmal verdaechtigt: "Wenn die Vegetarier so weiter machen, dann sehe ich mich meine Currywurst bald gemeinsam mit den Rauchern in deren Ghettos essen."
    Na ja: die aaaach sooo viiiiel fehlende Toleranz, welche immer nur als Splitter/Fehler in anderer Augen aber niiiie als Balken in den Eigenen gesehen wird (seufz).
    Aber, having said so: Hat das deutsche Volk jetzt bitte schon Antraege in andere Laender zur 'Wahlunterstuetzung' im September gestellt? Ich meine: mit eigenen Wahlen kommt man schliesslich wohl zu keinem 'richtigen' Ergebnis mehr: man BRAUCHT wohl Mithilfe (lt. oeffentl. Verdacht aus Gegenden mit schon 'Erfahrung' damit?!)
    ... und schon Grossflaechigst-psychologische Betreuung f. evtl. Verl..., aehem, 'Zweite Sieger' (= wie einst Kleinkindern das Verlieren besser 'verkauft' wurde und diese dann spaeter wohl ein 'wenig Probleme' hatten, als es letztendlich doch als Verlust sich herausstellte und 'wehweh' tat; aber selbiges Hinnehmen nicht gelernt hatten?)
    Aber zurrueck zu den Vegetariern: einst eine Horde 'Omnivores' ihre Hoffnungen firmenbezahlt ein ordentliches, schoenes und auch teures Steak zu bekommen begraben duerfen, wegen EINEM 'vegetarischem Veto auf Beinen'. Ich sag' Dir eines: bei DIEsem Veto auf Beinen haette ich wohl sicherlich den passenden Klappspunkt zwischen Beinen und Krautkopf gefunden zur 'Ueberzeugung', wenn 'Kraut' wohl schon nicht denkfaehig zu sein scheint (= man sehe dies bestaetigt aufgrund von 'heldenhafter Meinung, dass Mehrheit NICHT gewinnen DARF' und obwohl nicht einmal der bezahlende Part der Gruppe) ^^ !
    Aaaaber, es geht NOCH schlimmer: da darf dann das Gemuese nicht einmal in der (sauberen) Pfanne/Topf gekocht werden, in welcher einst Fleisch gekocht wurde, weil die 'Schwingungen' .... ^^ (= meine persoenl. Meinung - und auch geaeussert: "bei DIR schwingt was nicht richtig; der Topf ist o.k. !!!")
    Aber in generell: die Meisten davon sind o.k.; kuendigen/warnen wenigstens 'halbwegs verstaendniss-hoffend' und haben mitunter auch (wenn privat unterwegs und die Warnung vergessen) ihren eigenen Proviant dabei. Jedoch wird hier in Australien meist sowieso mit 'DERlei' Teilnehmern gerechnet, da manche eben aus religioesen Gruenden auch an vegetarisch gebunden sind. Nur als Gastgeber (noch dazu, wenn selbst nur ein 2-Personenhaushalt) haette ich zu Planungszwecken schon ueber 'Diet Requirements and Restrictions' gewusst, weil ich mit den Resten auch evtl. selbst fertig werden muss.

    Was die Kniekuesse betrifft:
    a) danke herzlichst; egal welcher Art, koennten sich aber tatsaechlich 'umhauend' auswirken, da

    a.a.) wenn Du selbst auf Knien (und mich dann wohl doch in Kopfhoehe kuessen koenntest ;-) ;-) ?) zumindest zur ordentlichen 'Gehbehinderung' f. mich wuerdest

    a.b.) Du mir meine Knie kuessend, dies vermutlich erst eines Striptease bedarf

    a.c.) ... egal welche Variante, das echt unerwartete Geschehen mich vermutlich durchaus 'off socks' (= um) gehauen haette.

    Na ja, zumindest kriegst Du von mir harmlosere 'liiiiebe Gruesse'; wenn auch wieder 'waermere' (aufgrund Wetter ;-) !);
    Gerlinde


    AntwortenLöschen
  28. Gerlinde, Liebste, meine Knieküsse sind immer rein vegetarisch und ich schiele dabei auch nicht nach Oben, denn ein Gentleman benimmt sich immer, selbst wenn er was anderes im Sinne hat...
    Ich halte es da eher mit dem alten Papa Marx:
    Der Rock ist ein Gebrauchswert...
    Kannste nachlesen in Marx-Engels, Gesamtwerke Band ?
    Tja, auch ich habe meine Grenzen.
    Grenzenlose Küsse und gegrillte Paprika für heute - der Wolf.

    AntwortenLöschen
  29. ... reiche Dir trotzdem - und weil mein seinen alten Freunden immmmer helfen sollte - vorsichtshalber ein Garten-Knie-Kissen rueber; bei Deinen Mengen Angehimmelter ist das sicher eine brauchbare Idee ;-) :-D
    LG, Gerlinde
    PS: weiss nicht genau: Stachelbeeren, Rambutans u.ae. sind zwar vegetarisch; pricky pears (Kaktusfruechte mit ihren Stachel und Feinsthaaren) zwar auch, aber ich weiss nicht, ob 'Die Sicht' in der Naehe von Knien auch unter vegetarisch laeuft (auch wenn's dort haarig ist und manchmal auch 'laeuft' ) ;-) ;-) :-D

    AntwortenLöschen
  30. ... da läuft immer was ...
    Heute läuft irgendwas mit viel Fleisch, es kann sein, dass ich gleich duschen gehe, dann Kaddee kochen und mindestens ein Ei. Die frischen Brötchen liegen schon auf dem Tisch, nur die kalte Butter noch nicht.
    Siehste, die muss jetzt raus!
    LG - der Wolf.

    AntwortenLöschen
  31. ... und Kaffee intravenoes ;-) ?
    Btw.: hatten hier mit kuerzlichem Besuch jeden Tag die neue Diskussion, welche Sorte Kaffee oder ob Kaffe ueberhaupt zum Fruehstueck f. eine der Personen. Immer wenn 'diese Person' dann lieber Pfefferminztee waehlte, gab's bei meinem (wohl zuuu) pruefendem Blick ;-) des dazugehoerigen Gegenuebers immer 'blushing ohne Hilfsmittel' = manche Leute haben wohl doch denselben Geschmack wie ich; nur ich brauch' dann DOCH Kaffee hinterher ;-) = sogar tagsueber zur zu frueheren Zeiten schon mal passierenden Frage von "Kaffe und Kuchen, oder Moepse und Sex?", wozu der Befragte logisch niiie dumm in der entsprechenden Wahl war: Letzteres zuerst und Ersteres zuletzt (= siehste; doch nicht 'sooo dumm', wie Du oefter mal meintest !? ;-) :-D
    LG an Dich (mit viiiiel Genuss des Fruehstuecks-Eies = jedem das Seine, mir das Groesste ;-) :-D),
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  32. Das mit den Möpsen gefällt mir gut, aber vorher ein schöner Kaffee ist auch nicht schlecht.Müssen die Möpse eigentlich täglich raus oder können die auch mal drinnen bleiben?
    Na ja, egal, ich würde mich drum kümmern.
    Ist ja klar...
    Heute? Die Möpse sind mal draußen und mal drinnen.
    Die machen einfach, was sie wollen...
    GrüßeKüsse - der Wolf.

    AntwortenLöschen
  33. Ja, die 'Moepse-Sache' gefiele mir auch, aber Maenner sind immer sooo furchtbar zoegerlich IHRE anzubieten ;-) :-D :-D

    LG, Gerlinde
    (uebt sich gerade in 'Schulterproblemen'; so wie einst Du wohl. Schick' doch mal bitte ein paar Ratschlaege rueber, bitte/danke)

    AntwortenLöschen
  34. Gar nicht einfach, die Möpse aus dem Kopf zu kriegen und dabei an deine Schulter zu denken ...
    Eine Wasserflasche zur Hälfte gefüllt in die Hand auf der krankenSchulterseite nehmen, entspannt und gerade hinstellen, am besten vor einem Spiegel, und die Schulter langsam nach Oben und nach Hinten anheben. Das machst du täglich mehrmals, aber nie länger als fünf Minuten.
    Es hilft, weil es der langsamen Bewegung folgt.
    GrüßeKüsse - der Wolf.

    AntwortenLöschen
  35. "Gar nicht einfach ...."
    Ja, weil DU gerade diese schmerzende Schulter nicht hast (prust) = ging mir damals bei DEINER sehr aehnlich, obwohl sehr wohl gewisse 'instant' probleme mit dem Zeugs gesehen:
    a) Socken sind verflixt weit weg
    b) Irgendwas ueber Kopf anziehen bedarf auch ordentlicher Ueberlegung bzgl. des 'wie'
    c) 00-Papier-Verwendung: schneeeell 'umlernen'
    d) beim bei mir sonst ohnehin immer angewandten Trick von 'schmerzfrei durch Bewegung' verlief Bewegungsterapie allerdings f. einige Tage wie folgt
    d.a.: Arm heben; jaaaa, wenn ich diesen mit dem gesunden Arm anhob = z.B. ueber den Kopf um dann mit dem Kopf Muskelgegendruck zu machen = tat gut f. beide (Schulter/Arm und Nacken).
    d.b.: war am amuesantesten: Arm der schmerzenden Schulter mit dem gesunden Arm auf eine Komode legen und dann bewegen durch selbst Kniebeugen drunter machen = great: Doppel-Effekt Plus konzertiertes Familiengelaechter ueber meine Sturheit unter Schmerzenstraenen.

    Ab heute kann ich dann mal evtl. Deine Flaschen-Hantel-Uebungen machen, da eeendlich wieder etwas beweglich. Die 5 Minuten-Regel habe ich aber schon vorher brechen muessen, da ja in Party-Vorbereitungen verwickelt :-o
    Am meisten hat mir allerdings gestunken, dass mir wegen der Bloedschulter und entsprechenden sogar Beruehrungs-Schmerzen soooo viele schwungvolle Begruessungs-Umarmungen mit jungen, knackigen Maennern (Gaesten) entgangen sind = ja, gelle: die Katze laesst das Mausen nicht = it takes one to know one ;-) ;-) :-D ?
    Galie Gruesse, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  36. PS:
    Und den laedierten Arm hinterher nicht einfach 'runterplumpsen' lassen, sonst meint man
    a) er fliegt komplett weg (aus der Verankerung)
    b) kann beim Herunterplatschen noch aaalles moegliche Andere (inkl. sich selbst in noch mehr Details) kaputt machen, durch seine 'automatische Pendelaufhaengung' (seufz).

    PPS:
    Flaschen-Hantel-Uebungen sind gut; hinterher kann ich sie wegen derzeit wieder 'Vollsommer' dann gleich erschoepft leeren.

    AntwortenLöschen
  37. Siehste, geht doch....
    Du kannst alles mögliche in den Flaschen haben, ich bevorzuge klares Wasser. Kannste immer saufen...
    GalieGrüuKü - der Wolf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. J a laaf ;-) :-D
      Schlechter ging ja auch nicht mehr, ausser den ohnehin zwar Schmerzen spuerenden Arm sehen (= Anzeige von wenigsten 'nicht tod';aber selbst mit bestem Wollen gar nicht bewegen koennen) abschneiden.
      Geholfen, den 'wunden/schuldigen' Punkt ueberhaupt zu finden, hat aber dann erst das Hilfsangebot des Ehemannes, mit einem dieser 'beknopft-befussten' Massage-Figuerchens ordentlich Rutschbahn auf grooossflaechiger Schmerzregion zu machen. DAbei stellen wir bei einem fast beinahe Ohnmachtsanfall bei irgendwo Ungeahntem eeenorme Schockschmerzen kreierend fest, dass es nicht der Schulterguertel oder das Gelenk war, sondern ein Muskelstreifen unterhalb, wo man frueher seine Impfungen geschnitten bekam ^^ = Ueberraschung!

      Ansonsten: gute Ausnuechterung bei Dir drueben; Endspurt 'Der Fuenften'!
      (Diese bringt uns ja im Ausland oefter mal aufgrund ihrer Laenge den Verdacht ein: die Deutschen sind normalerweise zu verklemmt und brauchen darum 'diese Jahreszeit' um sich die Wahrheit sagen zu getrauen)

      LG, Gerlinde (auf dem Weg der Besserung)

      Löschen
  38. A (laaf) ha, noch 'beschaefftigt' ;-) :-D ?!
    Aber als Rettungsanker hierzu warte ich dann schon mal mit Rollmoepsen auf Dich.
    Du kennst ja den Unterschied:
    a) Rollmoepse (fischig; schmecken sauer; gut gegen 'Kater' ohne Beine)
    b) gerollte Moepse (alle Varianten sehr fleischig; gut gegen 'Kater', 2beinig. Normalerweise suess, aber EINE Variante kann mitunter auch guuut sauer sein. Vorsicht: Beissen koennen zumindest 2 Varianten ;-) :-D :-D )

    Gali(sche auch ;-) ) Gruesse, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  39. Liebste Gerlinde, wir teilen uns mal wieder den Schmerz an der gleichen Stelle und im gleichen Muskel. Kannstemalsehn!!!
    Rollmöpse nehme ich sehr gerne zu mir, vor allen Dingen wenn sie aus Polen kommen, dort sind sie nicht so sauer, eher mild.
    Gerollte Möpse haben leider ein ausgeprägtes Beißverhalten, dem ich mich schon täglich durch Hilde stellen muss.
    Daher: Kein Bedarf.
    Heute: Heringsessen mit dem Kirchenchor.
    Die Liebste mit 60+ gehört dort zu den Jüngsten...
    Grü+Kü - der Wolf. :-))

    AntwortenLöschen
  40. Kirchenchor ? Nennt man das 'sich mit der Zukunft vertraut machen' ó.ó ?

    Ich selbst komme gerade vom Bhf zurueck, wo wir eigentlich 'park & ride' nach 'big smoke' machen wollten. Leider ging das von 3 Bhf. aus nicht, da seeehr gut 'ueber Kapazitaet' gefuellt. Ich meine: mir 'verdaechtigte' sich dieses Bild schon seit wir in dieser Region registriert sind und ich GoeGa aus berufl. Gruenden ohnehin jeden Tag zur Bahn brachte und wieder abholte, PLUS die wenigen 'Versuche', wo ich am Spaetnachmittag dann selbst zu ihm noch f. ein paar Std. in die City wollte = ging mitunter auch dann (noch) nicht = Parkplaetze ca. erst ab 20.00 Uhr hier freier. D.h., hier schlaeft eindeutig jemand im staedteplanerischem Departement da auch noch grosse Teile der zur Bebauung ausgewiesenen Flaechen gar nicht belebt sind. Zusaetzlich haben die planerischen Schlafmuetzen gemeint, dass sie einen Gemuese-Grossmarkt loooocker aufgrund Platz in die Gegend stellen koennen, obWOHL beide gleichnamigen 'Gross-Strassen' in und aus der Stadt schon gut gefuellt wurden mit dem Wohn/Arbeitsverkehr der designierten Baugegend. D.h.: LKW und PKW duerfen sich verstaerkt miteinander 'amuesieren'.
    Ich nehme an: das Strassen- und Bahnnetz wird dann '5-Minuten' vor Abschluss der gesamten Baumassnahmen hier gestartet, damit man auch schööön noch mehr Stau als TV-Entertainment und (Politiker-Kopf-ab-Beschwerde nutzbar) verwenden kann (rofl).
    Aber was kann man tun: wie der Herr so das Gescherr; KEINER kann hier 'bigger picture' planen, welches teurer als 5 $ ist; Privat nicht, Kommunal nicht und Staat ... (wo soll's dieser gelernt haben?) !
    Gut, mache ich mir wegen obigem 'Abblitzen' eben stattdessen einen schoenen Tag daheim; mein Mann erledigt dann auch nur das Wichtigste in der Stadt und rauscht (mangels Fun-Partner = ich) wieder heim = billiger Tag (zumindest f. uns ;-) !)
    Entgangene Revenue f. die City: div. Einkaeufe und Essen gehen f. 2 Personen (weiiit ueber 100 $) plus Bahnkosten f. mich. Wobei ich mich ohnehin schon sehr unbegeistert am Vortag zur Aktion geaeussert habe, denn Australien hat von den sog. 'Dritte Welt Laendern' noch nicht gelernt, Zuege in kuerzeren Frequenzen zu operieren. Vom Berlin-Takt (TROTZ deren derzeitigen Konstantbaustellen) ganz zu schweigen = wir sollten das hier vielleicht auch einmal mit den '457 skilled Migrants Visas' versuchen; vielleicht klappt's dann ja besser = hast'De Lust auf einen Zeitarbeitsaufenthalt in Australien? Koennen/Tauglichkeit kann ohnehin hier keiner kontrollieren; schreib' einfach Deine Wunschqualifikation hinein ;-)!
    Uebrigends: auch McDonalds braucht hier sog. importierte 'skilled migrants' = weil sie mit diesen die vorgeschriebenen Mindestgehaelter nicht einhalten brauchen und DANN in 'rural Gegenden' damit sich Nachtschichten erlauben koennen (= die WER braucht? Rural ist bei uns seeehr 'rural' ^^!
    Aaaaah, aaaah, aaaah: arabische Maerchenstunden auf die Moderne, hey ;-) ?
    Ansonsten: schoen, dass Du den Fasching gut ueberlebt hast; 'moepse'
    mal ruhig zur Erholung etwas herum (= wohl mit aaallen Varianten ;-) :-D) und gruess' mir das 'Singende Kueken'.
    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  41. Ja ja ja, das gilt auch bei uns.
    Was sollen wir in der City, wenn die Menschen auf dem Dorf genau so bekloppt sind?
    Nix.
    Parken kann ich hier überall, aber trotzdem wundern sich die Leute jedesmal, wenn aus dem Smart ein Mann mit 185 Zentimetern lächelnd entsteigt.
    Kannstemalsehen!
    Heute? Irgendwas mit Risotto und Parmesan, schmeckt immer...
    LG und Küsse - der Wolf.

    AntwortenLöschen
  42. Beklopptheit; allueberall: stimmt (= selbst froehlich 'Lalagagala' singend hierzu = camouflage ist wichtig ;-) :-D !)
    Deine 'Haufen von Zentimetern' in einen Smart 'gefaltet': die Leute sehen in dem Auto immer 'wenig Platz'; dabei ist das Dingens (mM) ein ziemlich verkappter LKW ^^! Mein Gott, ich zieh vor dem Kistchen noch immer mind. 2 Huete! Dies von Jemanden, der jedes Auto 'mangels Platz'/Beengungsgefuehlen und (gaaanz schlimmer Pkt. f. mich) mangelnde Lademoeglichkeit zerfleddert ....
    Haben ja 'kuerzlich' in Berlin wieder ab und zu so 'Kistchens' gefahren (bei 'Car to go') und waren wieder ganz entzueckt. Auch ist Hubby manchmal noch wehleidig am Ueberlegen, ob wir nicht doch ... = NEIN, so lange der Service dazu hier so was von mistig PLUS snobby ist, dass sie eigentlich des Landes verwiesen gehoerten (grmpf).
    Ansonsten: hatten schon vor ueber 35 Jahren immer das Gelaechter mit einem Kollegen mind. gleicher Groesse wie Du, aber viiiiiel 'solider gebaut', wenn er aus seinem alten 500er Fiat entstieg. Manchmal nahmen wir ihn hopps, indem wir dann bei (oefter mal) Parkplatzmangel in bequemer 'Haustuernaehe' der Firma es dann aussah, als ob er ihn (den Fiat) einfach bequemlichkeithalber womoeglich als Aktentasche getarnt mit ins Gebaeude schleppen wuerde = DEEEER Mann; groooosser Kuschelbaer in falscher Optik (sogar 'beissen' mussten manchmal die Kollegen f. ihn erledigen; DAfuer war er verdammmmt gut in 'Widersprueche sehen/entdecken/aufdecken und erklaeren' (3 thumbs up!).
    Risotto und Parmesan? Klingt gut; koennte gerade auch f. mein wohl nur '24 Std. Kaeltewetterloch' hier passen. Wenn GoeGa wieder 'spinnt' und (immmmmer; egal wie viel oder wenig gekocht wurde = Augenroll) seine 'dekorativen 3 Essl.' davon aus vermeintl. Kalorienersparnis uebrig laesst, gibt's'n Ei hinein und wird abgebraten zum Salat am naechsten Tag.
    Irgendwie kommt er (GoeGa) mir da vor wie einst mein Vater mit 'seiner Schweinebraten-Tour/Gewohnheit': EIN Knoedel dazu (Groesse war egal (Fussballgroesse wurde auch nicht abgelehnt ;-) !), AAABER: eine Scheibe Brot hinterher MUSSTE auch noch immer sein = reiiiiine Angewohnheit; nix mit Kalorien menge oder Hunger oder sonstwas zu tun. Sprich: EIN Knoedel + Brotscheibe = dieselbe Marotte, wie 'DREI Essl. egal was Futter uebrig lassen'
    Bin ja mit den Jahren schon klueger geworden: nehme selbst darum vorher schon mind. 3 weitere Essl. weg, damit man dann den gemeinsamen Rest wirklich noch zu was Ordentlicherem 'umnaehen' kann ;-) :-D.
    Na ja, siiiiehste: selbes Problem, wie die Maenner, welche da unverstaendlich "Weiiiiber!" jammern; wir fiepsen dafuer "Määännnnner" = "Es ist gesprochen ohne Hohn, dass man einander ist, verdienter Lohn" ;-) :-D :-D
    Danke fuer's 'Schulter' zum Jammern leihen, Wolf.
    Galie Gruesse, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  43. Ich habe beim schnellen Lesen prompt ' Geile Grüße ' gelesen, dabei wollte ich dir nur mal sagen, dass seit einiger Zeit Leute aus Russland hier mitlesen, ganz abgesehen vom Rest der Welt. Offenbar sind wir dort in einen Algorhythmus gelandet, der unsere Gespräche so interessant findet, dass wir an manchen Tagen von dort bis zu 40 Mal angeklickt werden.
    Wobei ich in meinem ganzen Leben noch nix über den kleinen Großen dort geschrieben habe und es auch nicht beabsichtige.
    Heute: Nudelsuppe mit Rindfleisch. Wenig Arbeit und immer lecker.
    Gestern: Im Garten zehn Wegesteine verlegt. Schwungvoll !!!

    AntwortenLöschen
  44. Was denn, hier wird von meeehr als nur uns Beiden gelesen ò.ó ?
    Na ja, dann entertainen wir eben auch ‘russische Freunde’; wichtige Sachen sind sowieso schon laengst wieder ‘more spy proof’ im altmodischen Tagebuch, da dies bei Computern ja kaum vertrauensvoll moeglich zu sein scheint = demnaechst werde ich am Himmel wohl auch ‘Clouds mit langen Fingern’ sehen (prust)?
    Was das Kochen betrifft, gab’s bei uns gestern in einer Gaertnerei ein Riiiiesengelaechter, als ich GoeGa fragte, ob er denn lieber einen altmodischen graublaettrigen Salbei, einen ‘Goldfarbenen’ (= sehr viel fast gelbe Flecken in den Blaettern) oder gar Einen mit Ananas-Geschmack haben wuerde wollen. Wobei ich kaum den Letzteren ihm erklaert hatte und er dann grossaeugig und voller Entruestung lautstart und zum Amuesement um uns herum wandernder weiterer Kunden losdonnerte mit ca. “Waaas denn, 'Saltim bocca tropicana’ mit dem Kerl ?” Radio Eriwan: im Prinzip schon und dies dadurch auch noch in Xtremer Flachversion!
    GoeGa hat sich dann lieber f. den ‘Goldenen Salbei’ entschieden und heute aergerte ich mich schon mit der austral. Landscaping Kunst herum, welche da bzgl. automat. Bewaesserung einfach heisst: “Ja, ist in der Erde!” Von einem entsprechendem Lageplan, Unter-Verzweigungen usw. KEINE Spur. D.h.: man ‘findet’ diese Wasserschlaeuche meist nur Xtrem unbegeistert durch Zufall, wenn man irgendeine schon existierende und ordentlich in sie hineingewachsene Altpflanze umpflanzen/herausreissen will = mache ich gerade, da ich im Vorgarten nur ‘diebessicherere’ und/oder eher ueppig wuchernde Pflanzen pflanze = gegen menschl. nun mal immer ausgepraegtes ‘Finder-Tum resistenter’ ;-).
    Zum Abendessen gab’s gestern bei uns ‘fast&furious’: Kaesefondue f. 2. Als ich hierzu doch tatsaechlich auch noch den 8 Schaelchen fassenden Fondue-Karoussel-Ring heraus zog und diese doch glatt alle unterschiedlich beschicken/bestuecken konnte (PLUS einen Salat in die Mitte) und das Brot, mangels Platz auf dem Ring, separat zwischen uns parkte, hat’s GoeGa fast umgehauen. Kaese selbst wird in kleinen bedeckelten ofenfesten Toepfchens nach dem jeweiligen Geschmack des ‘Kunden’ zusammengemischt (= ich mag z.B. keinen Alkohol hinein; lieber laufe ich 1 - 2 mal waehrend des Essens Richtung Microwelle zum ’Neuverfluessigen’ :-o !)
    Das Ergebnis: nicht nur die Wasser-Schlaeuche sondern auch Futter-Baeuchie ist heute eeetwas hinderlich im Weg ;-) :-D = schoen, wenn man schon alt genug ist um nicht mehr flirten zu wollen/muessen/brauchen.
    Also in diesem Sinne und wenn Du ohnehin schon 'freud’sches Lesen’ hast: geile Gruesse mit ‘1. Busen durch 2. ‘Busen’ (drunter!) guuut ueberholt; Deine Dich liebende Gerlinde
    (Bitte Deinen Maedels plus Ehefrau hinterher wieder vom Boden hochhelfen, auf welchen sie wohl vor Lachen plumpsten ;-) :-D :-D )

    AntwortenLöschen
  45. Neueste Meldungen von der Leserfront:
    An erster Stelle Amerika, dann Deutschland, dann Russland und ganz am Ende der Irak.
    Zwischendrin der Rest der Welt.
    Jetzt: Maiscremesuppe mit Chili ...
    Hilfe, mein Hals brennt!!!
    Geile - ähm - liebe Grüße - der Wolf.

    AntwortenLöschen
  46. Hals ist erst der Anfang: Chilli brennt 3x:
    1) am 'Eingang' (Futterluke)
    2) am 'Ausgang' (tja, logisch; anderes Ende)
    3) hat sich zwar in den meisten Laendern 'erledigt', galt aber frueher: wenn man hineintritt.
    Seeya, g (whatsoever gewuenschte) Gruesse, Gerlinde
    Gestern: umgeaendertes Abendessen, da erst um 20.00 Uhr verdreckt aus dem Garten gekommen. Fast hiess das Menue 'Den jeweils Anderen auffuttern vor Hunger' ;-) :-D

    AntwortenLöschen
  47. Das kenne ich zur Genüge:
    Man frisst den ganzen Partner einfach auf ...😊😊😊

    AntwortenLöschen
  48. Hmmm, waer' manchmal nicht mal die schlechteste Loesung ;-) :-D
    Groooosses Breitmaulfrosch-Gegrinse allerdings: DUUUU bist aber hierzu mM eeetwas ‘groessenfalsch’: bei Praying Manties/Gottesanbeterinnen sind naemlich die Weibchen groesser, ‘Hoerrrr Manterine’ ;-) ;-)
    Ansonsten: Manno, ist ‘zielfuehrender Schmerz’/zu Sinnvollem fuehrender Schmerz vielleicht herzerfrischend ( = spricht ‘Garten-Turn-Vaterin Gerlinde-Wa…, aehem, -Jahn) aechz!
    Nachdem sich die ganze Schinderei im Vorgarten/Strassenseite abspielt, wird man mitunter auch in alle moeglichen Gespraeche verwickelt; Eine davon schon gestern mit einem vorbeispazierendem Paar, welches sich Garagentorfarben anguckte um Seine von der Angebotspalette des Bauherrn zu waehlen. Leider kam mein praktisches Denken (wieder einmal ^^!) zum Clash mit ‘Huebsch-Denken’ und Chancen Nutzung:
    1.) Ich empfahl, eine moeglichst helle Farbe wegen Hitze-Defektion zu nehmen, bzw., noch besser: eeetwas mehr Geld zu berappen und SOfort ein hitze-isoliertes Garagentor zu waehlen (statt erst spaeter mit entsprechenden Mehrkosten). Erbebnis: bloed-guck.
    2.) Nachdem ich weiss, dass hier Baugenehmigungen meist nur erteilt werden, wenn man sog. ‘einheimische Pflanzen’ (= schoen; aber meist unnuetz - sorry) anpflanzt und ich DERlei aber gerade dabei bin auszumerzen um durch Essbare zu ersetzen, bot ich Ihnen diese sonst verkompostierten Pflanzen an. Treu-naive Antwort, ca. “jetzt noch nicht; aber spaeter vielleicht?” = Hmmm, nicht MEIN ‘spaeter’; sorry = Ach Goddele: meine ‘Neuen’ balgen sich seit Anbeginn (Plus Berlin-Ausflug; unbehuetet) gemeinsam mit anderen ‘Will-ich-haben-Pflanzen’ in einer Ecke des Gartens herum und kommen vom frueheren ‘grossen Grundstueck’. D.h.: selbst naiv, wenn man hofft, dass ‘Chancen’ DANN entstehen, wenn man eeendlich Zeit dafuer hat. Bei solcher Einstellung waere ich selbst kaum auf einen ‘gruenen Zweig’ gekommen aufgrund der oooft gelieferten Queeeeerschlaege durch GoeGa’s Firma ^^!
    LG (Schmerz-Quietschende), Gerlinde

    AntwortenLöschen
  49. Meine Mutter sagte damals:
    Weisste, seitdem die Amerikaner diese Rakten ins Weltall schicken, seitdem haben wir ständig schlechtes Wetter!
    Das gilt bis heute: Es regnet und regnet und regnet ....
    Heute: Wiener Schnitzel mit Karottenkartoffeln und Gurkensalat. Getränk: Kölsch!
    GalieGrü - Wolf.
    :-))

    AntwortenLöschen
  50. Hmmm, kochtechnisch u.v.m., sehe ich bei Dir manchmal ungeahnte 'Vertrautheiten' !
    Na ja, die neuere amerikanische Version/'Politik' finde ich zumindest ehrlicher: sie/er gesteht das ein, wofuer im Prinzip jeeedes Staatsoberhaupt ueberhaupt gewaehlt wird und selbst jeeeder Mensch einzelne Mensch persoenlich in seinem eigenen Leben macht: sein Land/sein Leben zuerst; erst dann kann man mM ohnehin erst Anderen neben sich/rundum zusaetzlich helfen.
    Ich verstehe naemlich immer noch nicht, warum 'Amerika first' sooo schlimm ist; es wird ihn naemlich gaaanz furchtbar beschaeftigt halten, wenn er sich um sein eigenes Land zuerst kuemmert.
    Wenn er 'out-ventured' wird er schon an seine 'Grenzen' stossen, denn dann kommt er in Bereiche/Laender, wo ein anderes Landesoberhaupt 'Mein Land first' leben und verteidigen muss. Ob das nun physisch (seine 'Manschkerls' in Kriege schickt) oder papiermaessig (p. Vertraegen) ist.
    Ausserdem koennen die das noch immer 'australisch' machen: kann mich gar nicht mehr erinnern, aber ich glaube John Howard war der Letzte PM hier, welche seine volle Regierungszeitspanne politisch auch wirklich durchmachen konnte; bzw. gleich Mehrere.
    Nun ist allerdings (zumindest mM) noch fraglich, wie diese Auswirkungen sich auf uns 'Manschkerls' auswirken: kamen wir dabei besser davon, weil die Politiker (und viiiiel 'anderes Giftzeug') eeendlich nur mit sich selbst beschaeftigt sind und uns (Wirtschaft) eeendlich in Ruhe lassen, oder kann man als 'Wirtschaft' gar nix mehr machen, weil ja 'Beschluesse von Oben' nicht einmal mehr die Gueltigkeit von lausigen kurzen 4 Jahren haben?
    Ich fuerchte, irgendwer hat derzeit die Welt mit einem dieser scheissfreindlichen chinesischen Glueckwuensche von "moegest Du in interessanten Zeiten leben" verwunschen.
    Meine Gegenparade: Hamstern und so viel wie moeglich von anderen unabhaengig erreichbares Essbares (Garten) anlegen; auch wenn's nur als 'Zu-Futter' (oder Tausch Objekt) reichen wird. Bzgl. evtl. dann gueltiger 'Hosenknopfwaehrung' werde ich - aufgrund von 'Veranlagung' seit Kindesbeinen - wohl doch auch dann noch passabel da stehen unter dem anderen auch leidendem Sauhaufen.
    PS: ich schick Dir einen Eimer Sonne und Hitze rueber; kannst De auch eine ganze Badewanne voll davon haben (und sie wuerde kaum fehlen; grmpf)
    GalieGrue, Gerlinde
    (mit Sommer-Lager = gleich mit eingebautem Zitronengeschmack) und gestern weiser Weise unseren Arbeitszeiten outdoors nicht getraut und dafuer schon Nudels vorgekocht und Schinken (und ein paar 'Gemuese-Freunde') vorgeschnippselt fuer's spaetere 'f&f'). Davon dann eine 'kleine Portion unter Seinen Kaesehaufen'* und eine Groessere unter meine Kaesekruemmel = 2 happy Kunden.

    *koennt mich ja immer kringeln, denn GoeGa's Essen, wenn iiiirgendwie geriebener Kaese DRUEBER gehoeren/passen wuerde, schaut dann wirklich immer eher so aus: 1 Berg sog. 'Drunter-Futter' und 2 Berg Kaese drauf/drueber. Als DIES einmal eine TV-Werbung doch glatt genau so in dieser Relation brachte, kippte es mich vollends lachend um: 1 Berg Kaese mit nur EINER elegant zusammengedrehten Spaghetti drauf!

    AntwortenLöschen
  51. Hier strömt der Regen in solchen Massen vom Himmel, dass sogar Hilde nur aus dem Fenster rausschaut und den Spaß am kleinen Sicherheitsspaziergang gestrichen hat.
    Für heute wählen wir zarte Matjes mit persönliche Joghurtsoße und Pellkartoffeln.
    Deine Badewanne voller warmerSonne war in 30 Minuten zugelaufen, ihr stand das Wasser dann bis zum Rand, also quasi bis zum Hals.
    Kannstemalsehen ....
    Regenküsse - der Wolf.

    AntwortenLöschen
  52. Nehme die Regenkuesse dankend an; wenn sie WIRKLICH und echt mit viiiel Regen einhergehen = Mannnnno, habe ich mittlerweile die Sommer (= 3 hintereinander; mit nur 2 x ein ganz kleinwenig Herbst dazwischen (puuuuuhhhh)!
    Nachdem meine Regentaenze bis jetzt nicht erhoert wurden, warte ich einfach enttaeuscht, bis ich mich eeendlich vermutlich heulend vor Freude in selbigen geniesserisch setzen kann, WENN er denn doch iiiirgendwann kommt!
    Heisst in Umkehr: schicke Dir aber trotzdem 'Badewannen mit Sonne und Hitze' im Std.-Rhythmus.
    Sorry, fuer 'spaete Antwort', aber war gestern mit GoeGa in 'Big Smoke' um mir 3 x je 1 Std. Vortrag ueber evtl. interessante Reiseziele anzuhoeren. Heute haette GoeGa mich auch noch einmal eingeladen f. einen 'City-Tag' mit einem winzig kleinen 'ohne-mich-Termin' dazwischen, aber 'es hat gestern schon gereicht'; vollllllst ^^!
    Dafuer dachte ich heute an einen 'seeeeeeligen Einkaufstag ohne Kinderanhang' und dann hinterher sonst noch Einiges. Was wurde es: Einkaufstag (Gsd ohne "...are we there yet ....", aber dann die Feststellung, dass gnaeHoerrrr es selbst seeeehr eilig hatte wieder heim zu kommen = "sonst noch Einiges" war damit gestrichen (brummmmel-grmpf).
    LEIDER bekam ich damit (= er WAR schon vor mir daheim!) das vor ihm zu versteckende Lamm-Hackfleisch nicht ungesehen an ihm vorbei (= Fluchmaennchen-Emoticons hierher!). DAmit musste ich also gestehen, dass ich gelegentlich Lamm-Hackfleisch an ihm 'vorbei mogele'; halb-halb mit Schweine-Hack gemischt ihm unterjubele mit seinem hierzu dann meist sehr erstauntem Kommentar von ca. " ... das Fleisch war aber heute ausnahmsweise besonders gut ..." = ich hierzu schweigend \../ !!!
    Schallend lachen musste ich ja noch zu einem der o.g. 'Vortraege' bzgl. einer Schiffstour 'in Sachen Cambodscha, Vietnam und sonst noch was'. Die dort mitunter vorherschende 'Kueche' triggerte bei mir zwar kochtechnisch glasig leuchtende Augen (=wettertechnisch leider gaaaaar nicht; seufz) mit dem zusaetzlich trockenem Satz von mir von ca. "Great; 20 cm hoch an Packungen von Immodium und Ich bin dabei !!!!"
    Wobei ich meinen Mann beobachten konnte, wie er in 'elegantes Gruen' umfaerbte angesichts von Schlangen-Schaschlik; roten Ameisen 'auf irgendwie essbar getrimmt' sowie meinen heiss ersehnten 'Jiminy Cricket Snack' = ich fuerchte, es wird entweder doch eher das franzoesische 'Ei in Rotweinsauce pochiert' (= mit Land drumrum; Ei gestern im Restaurant nebenan probiert = ticked!) oder der russische Bortscht. Ist aber egal was, denn derzeit hat Gerlinde noch immer Reise-Schock/-Aversion und lehnt aaaalles, was ausserhalb von einem Radius von 500 km ab indem ich wuetend-verzweifelt-bellend hierzu in meinem Sessel sitze und mit Haenden und Fuessen diesen umklammere = waaaaarten, lieber GoeGa (= und der 'Heuschrecken-Snack' waere denn mM doch interessanter = let's go for something simple first: Mapo Tofu; erstmals mit viiiielen Mini-Auberginen und die restl. Haelfte Lamm-Schweinehack dorthinein verarbeitet = meine Ingwer-Pflanze im Garten wird nicht sehr erfreut sein, wenn ich sie schon wieder am Schopf packe und reduziere :-o ! Guuuut, wachsen (obwohl sie's tut) war ja gar nicht von ihr verlangt; NUR Frischhaltung = nicht vertrocknen und verschnurcheln! GsD habe ich diesbezgl. schon gelernt, dass der entsprechende Topf 'unelegant' OBEN weiter sein muss, da sonst Topf zersprengt wird ^^.
    Ansonsten: iiiiijaaa, Wolferl; liebvoll Schnaps zum Erholen rueberreich, da es Dich Klassik-Kocher evtl. wieder mal erschuettert und verekelt aus den Latschen gekippt hat = /..\ \../ ; magst Du mich trotzdem ?
    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  53. Naaa, bist Du doch nicht sooo unschuldig, sondern woanders doch (wieder) am Flirten? Und dies evtl. auch noch mit 'was Russischem' (= ohne es vielleicht selbst zu wissen; Du Schwerenoeter ;-) :-D ???
    .... und stattdessen mich verdaechtigen/mir Schuld zuweisen = ne ne; iiiich bin ganz brav und pendele meistens nur noch zwischen "London, Jaipur und Tokyo" (links) und "Goa, Rio und Beijing" (rechts) umher; dies auch noch ziemlich oft per Tag.
    Grund: Es sind dies Staedte-Namen auf meinem sog. 'sacrificial Kuechenteppich', welcher 'Fliessen Stehen' und auch evtl. Rutschgefahr mildert/verhindert.
    DAfuer hat GoeGa jetzt eine neue Bestechungstour als Tour zum Reisen eingeworfen mit 'Zentrum: Rochusmarkt' = Hmmmm ;-) !
    Ansonsten: weiterhin 'gut flirt'; pass' auf und "Dann mag ich mich eben weiterhin selber. Alles muss man selber machen :-D !"
    Trotzdem liebe Gruesse (mit Daumendruecken f. Dich); Gerlinde

    AntwortenLöschen
  54. Ach, was brauche ich Kambodscha, Vietnam oder Gelsenkirchen:
    Mir genügt meine hochgezogene Augenbraue.
    Seit wann vermischt eine gute Köchin edles Lammhack mit fettem Schwein? Kommt bei mir nicht in die Tüte.
    Rochusmarkt? Wenn es meine Zeit erlaubt, können wir uns dort ja mal treffen, ob mit GöGa oder ohne.
    Ohne wäre mir lieber, d.h. ohne Rochus...
    GaLieGrü - der Wolf.
    Heute? Flugentenbrust in Tempurateig, auf Streifen geschnitten, kennst mich ja....

    AntwortenLöschen
  55. Mein Frühstück:
    1 Ei freilaufend vom Nachbarn gegenüber
    1 Naturjoghurt
    1 Birne aus Südafrika
    2 Tassen Kaffee frisch gemahlen
    Da staunste, was?
    Ganz tolle Frühlingsgrüße - der Wolf. :-))

    AntwortenLöschen
  56. Lammhack mit Ferkel ist eine der wenigen Chancen, GoeGa ueberhaupt Lamm unterzujubeln; ausser als sog. aber sehr teure 'Lamm Straps' = Mann eben: hoert sich schon an wie Strapps = gut ;-) !
    Seit wir das grosse Grundstueck nicht mehr haben, funktioniert auch der alte 'Arbeitstrick' nicht mehr: Lammhaxe in den Braeter und in den langsam arbeitenden Holzofen und erst wieder Std. spaeter gesehen, wenn wir von der Waldarbeit im Garten zurueckkamen. Servierversuche waren dann vorsichtig zu machen, denn: Knochen war zwar auf der Hebe-Gabel, aber das Fleisch platschte VON Diesem zurueck in die Sauce.
    Deine Flugentenbrust in Tempurateig hoert sich lecker an = koennt' ich fliegen ....
    Wenn's denn Rochusmarkt (mit Europa drann) werden sollte, sag' ich Dir Bescheid. Allerdings: Gerlinde OHNE Ehemann ist seit NACH Berlin eine absolute Unmoeglichkeit. Ich bin froh, wenn ich manchmal alleine atmen kann und manchmal mir das Auto zu Kurzfahrten (um's nicht ganz zu verlernen) zum Einkaufen ertrotze. Das beleidigte Gesicht, wenn er dazu 'ausgeladen' wird ....
    LG (noch immer heisse; seufz); Gerlinde

    AntwortenLöschen
  57. Ja, Gerlinde, zusammen mit der Liebsten auf dem Rochusmarkt - wer könnte dazu Nein sagen???
    Deine Lammhaxe aus dem Ofen bringt mich auf eine Idee: Langsames Garen auf niedriger Stufe führt immer zum Erfolg.
    Daher wird heute nicht gekocht, weil wir keine Zeit haben.
    Termine, Termine, Termine.
    Ich im Wald und sie im Chor.
    Daher: Zahlreiche Antipasti, egal ob aus Frankreich oder Italien. Wichtig ist nur: Die Frische kommt auf den Tisch.
    Ganz liebe Frühlingsgrüße - der Wolf.
    Scribet bei 18° Plus ....

    AntwortenLöschen
  58. Hatte gerade (v. 1 Std.) dieselben Temperaturen. Warte jetz auf die angesagten 38 Plus; in vermutlich 3 - 4 Std.; danke bedient: hat alles Fruehlingsmaessige schon ordentlich umgehauen.
    Ansonsten: fein, wenn wir uns endlich dann evtl. auf Rochusmarkt einigen koennen: beim Trzesniewski und wir pfeiffen uns ein paar 'Pfiffe' ran.
    In diesem Sinne bis dorthin: beidseitig jegl. 'gesundheitlichen Baustellen' gestrichen ;-) :-D
    LG, Gerlinde (eindeutig uebersommert mit Nase voll bis ueber Kopf und darum sauer)

    AntwortenLöschen
  59. Kopf hoch, Gerlindelineleinchen, der nächste Winter kommt bestimmt !!!
    Heute: Lachs ,it Tomatensoße ( Italien ! )
    und Rindersalamie vom Dorfbauernhof, hier. Sehr lecker!!!
    Liebe Grüße - der Wolf.
    :-))

    AntwortenLöschen
  60. Ja, schon kapiert, denn bei 'it Tomatensosse' waere das Wort 'Tomate' sonst ueberfluessig.
    LG, Gerlinde
    (mit Wasserspinat als Beilage zum 'Test-Steak' f. GoeGa's neuen Grill = alles neu macht bei ihm jetzt der 'Nicht-Mai' = ich warte nur noch auf die Anschaffung einer neuen Ehefrau \../ = DIESE(s) ist ihm aber evtl. denn doch zu kostspielig)

    AntwortenLöschen
  61. PS: Wasserspinat nicht im Sinne von 'verwaessert' sondern als Uebersetzung f. Kangkong (= Ipomea aquatica). Das Dingens waechst als Rankpflanze auch bei heissem Wetter (= verdaechtigt: NUR bei Hitzewetter) und wird nicht bitter.

    AntwortenLöschen
  62. ... Anschaffung einer neuen Ehefrau ...
    Gerlinde, kommste halt zu uns in den Weszerwald, gegenüber wird was frei ...
    Kangkong kannste auch mitbringen, ich probiere gerne mal was Neues aus.
    Frühlingsgrüße - der Wolf.

    AntwortenLöschen
  63. ... wieso, willst DUUU 'Kong kann' maessig den Kangkong den ganzen Tag anstrahlen mit Deinem Eigen-Strahl-Vermoegen?
    Obwohl und gruebel hierzu: 'Mittelstrahl' (= kannst De sicher suuuper aufgrund eingebautem 'Gartenschlauch' ;-)!) vertraegt das Kerlchen schon auch enorm zu Deinem evtl. f. ihn doch nicht ganz ausreichenden Lach-Strahlen ;-) :-D
    Ansonsten: ich probiere auch gerne etwas Neues aus; mittlerweile vorzugsweise Knackiges, aber das ist meist ziemlich schnell im Weglaufen ;-) :-D
    Heute 'bio-gewaschene' Gruesse = habe mir Xtra den Wecker gestellt, damit ich
    a) den f. 'fruehe Morgenstd.' angesagten Regen zu sehen
    b) auch zum 'Bio-Duschen' (mit Freudentraenen dazu) zu erwischen.
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  64. Btw:
    Ausserdem: wenn ICH als gebuertige und ausweistechnisch noch immer Deutsche zurueck in meine Heimat zurrueck wollte um dort 'for good' leben zu wollen, dann muesste ich dies aber erst ueber ein 'Berechtigung und Unterstuetzungbringendes Drittland' machen PLUS ein paar andere kleine Aenderungen. Dies so, da Australien wohl zu meinen Lebenszeiten evtl. keine 'Auswanderungs mit Unterstuetzungsberechtigungs Situation = Kurzform Krieg' haben wird.
    Ich haette vermutlich nicht einmal Anspruch auf 'Sub-Hartz XY'.
    Alternativ: es muesste demnaechst ja wohl maechtig viiiiel 'Beschaeftigung' in Form von Wiederaufbau bietende Gegenden auf dieser Welte geben = packen wir's an (= wer ?)
    In Einigen muesste Kangkong dann evtl. auch gut wachsen.
    GlG und schoenes Wochenende = bis Montag/Dienstag (?); Gerlinde

    AntwortenLöschen
  65. Gerlinde, der einzige Krieg, der hier ausbrechen könnte, gehört zu Gruppe der Nahrungsmittel:
    Hoffentlich krieg ich auch noch genug vom Apfelkuchen ab!!!
    Zärtliche Sonntagsgrüße - der Wolf. :-))

    AntwortenLöschen
  66. Dein Wort/Satz in aaaaaller Goetter (= Einer alleine tut's mM naemlich doch nicht mehr :-o ) Gehoergaengen!!!
    Ansonsten: auch Apfelkuchen-Krieg o.ae. kann 'unschoen' sein, wie ich Dir aus Erfahrung mit mehreren Geschwistern bestaetigen kann; hoffe aber auf die Einsicht des (offiziellen) Erwachsenseins = Ausnahme von Dir, da Du (so wie auch ich) ja wohl schon wieder auf dem Rueckwaertsweg Richtung Kind bist/sind. D.h.: meine besten 'Wettkampfgruesse' an Deine Toechter ;-) :-D.
    Duhuu, bin leider etwas laediert (= waere gerade der Erste zur Rochusmarkt Absage :-O ), da ich z.Zt. etwas 'Atmung mit stoerendem Nadelkissen' bei jedem Atemzug habe.
    Meinte zwar kuerzlich noch bei jemand Anderem 'alles o.k.'; bin mir jetzt aber nicht mehr soooo sicher. Hoffe, es ist nur das Ergebnis meines 'Wanna-have-this-Dickschaedel', welcher mich kuerzlich evtl. etwas uebertreiben liess mit ein paar 'Kampf-Aektschns', wie z.B.
    1) die Schlachtung eines 'Vinyls'
    2) das 'Umpfluegen' von Teilen meines Gartens
    3) der Rettungsversuch, ein paar 'am-falschen-Platz-stehenden-Blushing-Katies' lebendig auszubuddeln (zum Weitergeben an eine Dame gleichen Namens aber mit seltenem 'Blushing' dazu), obwohl beinharter Boden und nicht zu zerreissender (und dadurch arg behindernder) Bewaesserungsschlaeuche zwischen den Fuessen der 'Katies'.
    4) Irgendwann dazwischen die ersten Anzeichen von 'Zwickizwacki' ordentlich mit ZUsaetzlichem 'schmerzfrei durch Bewegung' zusaetzlicher Gymnastik zu bekaempfen

    = Scheisse; schlief eine Nacht schon mit 'Druckverband' um die Atmung seitwaerts ins vermeintliche 'Nadelkissen' stattdessen nach oben und unten umzudirigieren (= Erleichterung; eeetwas). Wenn's morgen nicht gehoerig besser ist, sehe ich mich wieder mal 'gehoerig mit den Aerzten diskutieren' (seufz).
    Seeya, und glG mit geistigem 2m Blech voll Apfelkuchen f. Dich,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  67. Kann wieder etwas besser 'bellen'; d.h.: wieder aufpassen :-D
    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  68. Gerlinde, hör mir bloss auf mit dem Thema Gartenarbeiten...
    Immer nur bücken und sonst nix...
    Habs jetzt im Kreuz und der Garten sieht trotzdem nicht besser aus.
    Na gut, dafür war der Kabeljau aus dem Ofen wirklich Eins Aaahhhh.
    Kannstemalsehen!!!
    LG - der Wolf.

    AntwortenLöschen
  69. Ja, weisst Du, das mit den Gaertnern bzw. Gartenarbeiten ist so eine Sache:
    a) sind 'glaeubige und demuetige' Menschen (= dankbar f. bloody Vieles!), da tatsaechlich meist auf ihren Knien vor ihrem Schoepfer (= so das 'Maerchen' stimmt)
    b) sind auch seeeeltenst rassistisch. Grund: meist nach der Gartenarbeit selbst MINDESTENS 'Zweifarbig' ^^ + ;-)!
    ... und weeehe, man vergisst, diesen ploetzlich 'seeehr andersfarbigen' Stengeln beim Duschen zuuu wenig Aufmerksamkeit zu widmen und den dann vorher runter zu schrubbenden Dreck dafuer verspaetet erst ins Handtuch wischt :-o :-o :-O = Gerlinde ist DANN oefter mal ordentlich mit Gerlinde stocke-sauer ^^!
    c) und sooo unheimlich glueckliche und dankbare Menschen, da selbigen deren Fuss(Wash)wasser (bevor man ueberhaupt ins Haus kann!) so uuuunheimlich dankbar getrunken wird. Dies erstaunlicherweise auch noch genau von DENEN, welche nur kurz vorher von ihnen evtl. in gar mancher Weise maltraetiert wurden in Form von 'um sie herumlatschend ihnen 'Die Luft' nehmend; gar den Kopf abschneiden; mitunter voellig am Bauch packend auch ihre Fuesse aus dem sicheren Grund gerissen kriegen und gaaanz 'andere Schuhe' verpasst bekommen usw. usw. usw.
    Ich habe mich allerdings hierbei kuerzlich einmal fast total selbst ausser Gefecht gelacht, als ich an einen einstigen Satz meiner Mutter denken musste, welche mir einst empfahl, besser das Fusswasser meines Mannes vor Dankbarkeit zu trinken. Wessen Fusswasser wird da aber haeufiger 'getrunken' ;-) :-D ?

    Ja, gaertnern ist in der Tat 'seltsam' (als Minimum!) und die entsprechenden 'Idioten' sind auch noch üüübergluecklich ueber ihre 'NUR' schmerzenden Muskeln und sich dafuer nicht mit unliebsamen anderen Menschen herumgeaergert haben zu muessen. INKL., dass es dort selten Wider- und/oder Einsprueche gibt: der Staerker siegt; eindeutig (und muss evtl. nebenbei Schaeden ohnehin selbst beheben = 'Strafe' genug !).
    Heute hat sich Hubby in einen Mandarinenbaum verknallt; ich darf ihn einbuddeln. Meia,schoen langsam frage ich mich, wer das ganze Zitruszeugs in u/Garten (fr)essen soll, wenn's erst mal richtig angewachsen ist ^^! Zitronen und Limetten kriege ich ja noch sooo weit unter Kontrolle, dass die Baeumchen gar nicht ausreichend liefern koennen (= schon frueher auf dem Altgrundstueck mit Zitrone nur alleine); Kumquat habe ich noch keine genaue Ahnung, ausser dass ich sie in Alk. einlege... aber - bis dato noch - nicht selbst esse^^ = vielleicht mal verschenke^^? Blutorange macht passend zur Groesse noch 'Bonsai-Fruechte' (= zum Kringeln) und wenn diese 'heutige Mandarinen-Liebe' noch greift, dann glaube ich, dass ich mir vorsichtshalber gelegentlich einen Dauerlieferauftrag f. Baby-Oel f. mein empfindliches 'Scheisserchen' organisiere ^^.

    - Fortsetzung folgt -

    AntwortenLöschen
  70. - Fortsetzung 2/2 -

    Demnaechst steht mir auch noch besonderes 'Recycling' ins Haus, da der neueste austral. Craze 'Steine als Mulch' sind. Will man etwas umpflanzen oder gar loswerden, kann man urploetzlich einen Trocken-Flusslauf im Garten anlegen, oder sich dumm und daemlich zum Recyclinghof fahren ^^!
    EINES musste ich allerdings kuerzlich auch noch oooordentlich lachen: der Garten hier kam mit 'dekorativ huebschen, schwarzen Mulch', welcher meinen Eleganz liebenden Ehemann uuuunheimlich beeindruckte und mir aber aaaalle Haare gen Berg stehen liess. Nachdem ich ihm das 'unelegant Problem' mit beigem Todmaterial der darin wachsenden Pfanzen gaaanz zu Anfang schilderte; ausgelacht wurde und dann aber (GsD !!!) quick-smart charmant IHN dafuer dann als zustaendig erklaerte (=wenn man was will, muss man dafuer den Arsch heben?!), hatte ich schon im Herbst desselben Jahres die Erlaubnis f. normalfarbenen, 'camouflage-farbigeren' Mulch zum langsamen 'ausphasen' des Elegant-Schwarzen (grins) = 'falschfarbige Fussels ZUPFEN' ' im Garten, war dem Ehemann denn doch zu viel Arbeit, denn mit 'Staubsaugen' war der Mulch ja auch immer mit weg (Grins).
    Was also den bald ueberfluessigen Fluss-Stein-Mulch (= Felsen waeren einfacher; gmpf) betrifft: ich denke, ich giesse diese in Waschbeton-Freiform-Trittplatten f. den restl. Garten, da DAmit
    a) nutzbringender f. die armen 'Fusswasser-Trinker' gegen evtl. 'Zertrampelt werden'
    b) viiiele Fahrten und evtl. noch Strafgebuehren vermeidend
    c) teure Anschaffungskosten f. 'a)-Zwecke' vermeidend.

    .... uuuund: aaall der Krempel bringt sooo viel schoenen, ablenkenden Schmerz, dass man dafuer seinem Schoepfer auch noch mind. doppelt bis mehrfach dankbar ist
    1) Ablenkung pur; indeed!
    2) Sinnvolle, egiebige (hoffentlich) Arbeit
    3) Dankbarkeit, wenn entsprechender Schmerz (eeendlich) nachlaesst und man seelig feststellt: auch wieder mal ueberlebt!

    Wolf, was jammerst Du?
    Sollte es sich um 'Unkraut' handeln, so gelten 2 Regeln hierzu (um nicht verrueckt zu werden):
    1) entweder es ist nur 'Falsch-am-Platz-Gruen'; welches umgepflanzt woanders aber chic aussieht

    oder

    2) es ist 'wuuuundervolles, organisches Kompostmaterial' !

    Wenn Du Dich wieder erholt hast, darfst Du mich ruhig bei meinen 'gepflegten zu pflegenden' Rueckenschmerzen o.ae. 'stoeren' = ich stehe/sitze (egal was;notfalls nur kurzzeitig) gerne Dir zum Bloggen zur Verfuegung.
    GlG und schwing elegant den Hut = bei Rueckenschmerzen bleibt's automatisch eeetwas 'elegant-laenger' in der 'devoten Beuge-Version' (s. Anfang ;-) :-D );
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  71. PS:
    Kochtechnisch: eeeendlich wieder mal Pizza. Dies aufgrund des in Berlin kennengelernten 'Flammkuchens', welcher der 'Maffia-Torte' seither ordentlich den Rang abgelaufen hatte.
    Einziger 'Hauswitz' dazu: sie hatte eine starke/strenge Grenzlinie, denn meine Haelfte wollte ich mit 'raw Prawns' belegen, waehrend seine Haelfte er mit Trueffelsalamit & Co. belegt haben wollte.
    Fuer die 'monokultur seefood-version' kommt dann auch immer noch ein satter Loeffel Sauerrahm o.ae. zum Abmildern der Tomatenbasis dazu = doppelter Grund f. 'strenge Demarkationslinie', aber beide waren wir gluecklich; gleichzeitig = und es geht doch!

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerlinde, deinen kurzen Bemerkungen entnehme ich mit Freude, dass es dir trotz des hohen Alters im Garten noch gefällt. Jetzt wünschte ich mir nur noch, du gingest auf meine neue Seite und machst dir dort deine Gedanken.
      Frühlingsgrüße bei 20° Grad - dein Wolf.

      Löschen
    2. O.k., werde dorthin schleichen.
      Das mit dem 'hohen Alter UND Garten' koennte auch so was wie 'nicht den Kontakt mit der Materie verlieren, welche man ja evtl. in naeherer Zukunft mal mit seiner eigenen Staubwolke aufpeppt'
      Habe heute Lachmuskelkater: Maennnnner!
      Erzaehl' ich Dir dann EINEN Auszug 'drueben';
      seeya, Gerlinde

      Löschen