Dienstag, 29. September 2015

Geschmiedete Pfannen...

Endlich!
Nachdem ich in den letzten Jahren in Köln immer mal wieder im Profi-Küchengeräte-Geschäft
 ( Badorf ) seufzend vor den geschmiedeten Pfannen gestanden habe, schmückt seit  Samstag ein ebensolches Exemplar bei mir den Herd.
Danke den Überbringern, danke!
Ich habe sie gestern nach allen Regeln der Kunst eingebrannt, und ich glaube, dass einige Nachbarn die Fenster extra geöffnet haben, um den Duft von frischen Bratkartoffeln auf sich einwirken zu lassen.
Denn, um die Pfanne richtig einzubrennen, habe ich sie auf der Terrasse mit viel Öl und frischen Kartoffeln und zwei Handvoll Salz einbrennen lassen.
Über die volle Distanz von dreissig Minuten und auf höchster Stufe.
Danach mit Salz und Küchenpapier ausgerieben und am Abend die ersten Steaks gebraten.
Mein lieber Scholli.
Das waren die besten Steaks, die ich bisher selbst gebraten habe.
Und ich habe schon einige gebraten!
Ich rede jetzt hier nicht von Rinderfilets.
Die bekommt jeder Koch auch ohne geschmiedete Pfanne perfekt hin.
Kein Problem. Aber heute Abend? Bratkartoffeln und Salat.
Was sonst???

Kommentare:

  1. @ Anonym: DEINE Art in Umkehr macht Dich KEINEN Deut besser als jedwedes kritikberechtige/-verpflichtete Individuum, welches Du Dir zum (Er-?) 'Schlagen' auserwaehlt hast!!!
    Ich wuerde Dir selbst darum HOCHgradigst empfehlen: bleibe DU im eigenen Lande (wo immer das sein mag), da andere Laender es mit DERlei brutal-grausamen Kritiken absolut nicht sehr 'haben'!
    Was immer Dir noch einfallen mag, DICH in Umkehr auch zu kritisieren (= und auch DU hast todsicher keinen Heiligenschein !!!) - wuerde auch mir einfallen = take it! Mir ist die Schreiberei an Dich ansonsten zuuu sehr vergeudete Zeit!
    Und noch was: Leben und leben lassen, bitte! Denn auch f. Dich koennte einmal folgender Spruch passen: Grausam schlaegt das Schicksal (= DU in DIEsem Falle) zu; heute ich - doch morgen Du (?) !


    LG, Gerlinde

    PS: ich war arbeiten, denn ich bekomme eine neue Kueche. Dies als amuesantes Nebenprodukt eines mehrwoechigen Urlaubs von mir, wo sich 'Mann' selbst staeeendig in selbiger herumschlagen musste und DANN auch zu selben Ergebnis kam, wie ich schon lange vorher: Schei**e! SEINES scheint aber gewichtiger zu sein, da ich jetzt die ganze Herdfunktion samt Dunstabzug neu bekomme ;-) !

    @ LL:
    Ich habe 3 Gusseiserne in div.'s Groessen plus eine Waffel-Pfanne (diese aber kaum benutzt :-o ). Mein Mann warnt 'temperamentvolle Freunde' von uns oefter mal mit dem feixenden Satz, sich jaaaa nicht in ihren 4 Waenden mit Gerlinde anzulegen, da diese schweeer bewaffnet sei ;-) ! Hierzu sei aber noch gesagt, dass ich eher den grossen, schweren Schnellkochtopf als Verteidigungs-Frisbee/Bumberang nehmen wuerde als meine heissgeliebten Pfannen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gerlinde,
      ich danke Dir für Deine hohe Verteidigungsbereitschaft, alleine Dich mit erhobenem Schnellkochtopf in der Küche stehend...
      Überwältigend!!!
      Gusseiserne kannst Du nicht mit geschmiedeten Pfannen vergleichen,
      das ist so wie Nichtschwimmer mit Schwimmer.
      Host mi, Kloanes?
      Da, hast ein Busserl, nur für Dich - Wolf.

      Löschen
  2. PS:
    Sorry, extern mit falschem Spell-check geschrieben: Boomerang

    AntwortenLöschen
  3. Aha. Geschmiedete Pfannen. Kannte ich gar nicht. Hier sind halt die schweren Gusseisernen Dinger beliebt und die sind auch nicht schlecht. Sicherlich auch um einiges billiger als geschmiedete.
    Traumwetter hier in Portland; alles wunderschoen gruen und sauber und vom Futter her ? Auch eine Reise wert. Man merkt, dass es doch 4 Flugstunden von Texas entfernt ist. Hute bitte medium well.

    AntwortenLöschen
  4. Rosenkohl, gebacken: polnisch (ueber)gebacken, oder gehobelt/geraspelt mit abgebratenen Speckwuerfeln vermischt und mit einer unmoeglich erscheinenden Mischung aus viel Zitronensaft, 1/2 Tasse braunen Zucker, sowie gehoerigem Schuss Cayenne-Pfeffer abgeloescht (= Kartoffel separat dazu)? Bin mir jetzt freihaendig nicht sicher, aber ich glaube, ein Schuss Soya-Sauce gehoert auch noch dazu. Angeblich ist das Dingens ja als Rohkost (= der Rosenkohl zumindest) gedacht, aber DAbei krieg' ich wirklich 'Holraum-Sausen' (= Kopfweh) vor lauuuuter muehseeligem Beissen = kurz abgebraten nach Herausnahme und hinterher wieder zugeben des Specks und 'This Bob is my more prefered uncle' ;-) .

    Die schweren Pfannen scheinen zumindest in 'Pflege/vor allem Startpflege' und Leistungsergebnis gleich zu sein, oder?
    Egal was: ich gaebe meine nicht her und als Waffe sind sie wirklich auch gut zu gebrauchen. Auch wenn meine Grosse fuer mich entweder nur als Diskus-Werfer zu handhaben waere ODER max. um sie meinem Gegenueber ganz gemein 'auf-die-Zehen-fallen-zu-lassen'.
    Bei diesem 'Bi-hander' kommt G.2 auch schon mal oefter mit ca. dem Satz daher von "Pfanne, wo gehst du denn mit der Gerlinde hin?"
    Und ein guter Wok ist doch im Prinzip dann nur eine 'hoehere Version' von den geschmiedeten Dingern, oder?
    Wo-ooolferl; Aufklaerung bitte/danke.

    LG, Gerlinde

    PS:
    Koenntest Du bitte von dem 'sauberen Portland' ein paar Schnippse absaebeln: gar manche andere Ecken dieser Welt - auch wenn keine Schwellenlaender - koennten da mitunter mind. 'je 1 kg' davon gebrauchen (seufz).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerlinde, Deine Gusseiserne auf den Zehen Deiner Feinde: Wir grausam kannst Du sein!!!
      Eine geschmiedete Pfanne besteht aus einem Stück Eisen, liegt schwer auf dem Herd und schwer in der Hand.
      Und: Das Ergebnis ist immer schwer lecker!!!
      Sepp: Du oider Zipfizeiner, ja, da geh her und komm woider.
      Host wieder ein Steak aufm Teller, wo ondere drei Tage für brauchen tätn...
      Pfürti - s'Wolferl.

      Löschen
  5. Es bleibt dabei:
    Die Kommentare sind wie immer freigeschaltet,
    aber Anonyme fliegen immer raus.

    AntwortenLöschen
  6. Sorry LL, ich kann Staenkerer einfach nicht verknusen. Da bekaemen sogar meine exxxtremen 'Lieblinge' Eine auf den Deckel!

    Die Pfannen betreffend: Hmmm, kopfkratz: schwer scheinen sie (auch) zu sein (zumindest ein guter Wok ist's); Ergebnisse bei beiden lecker = Wettkochen noetig ?
    Ist DAS dann sowas passend gemaess dem Satz "What separates a man from a boy is the price of his toy!" ? Oder eher: "the one with most of the gadgets gets into heaven faster!" ?
    Busserl nehm' ich trotz 'non-Kapische' = bitte/danke!

    ... und Sepp wird wohl ausnahmsweise 100 g zugenommen haben, da das beschriebene Futter sich NICHT nach 'nur EIN Herschey und dies anSTATT' anhoert: kitzelkitzelkitzel den nunmehr 'leiiicht naeher Woll-Ball' :-D :-D :-D ?!
    Iiiijaaa, ich weiss, auch Frechdachsen haben Eine hinter die Ohren verdient = wird gemacht, Sir = wie ueblich: compliance self-certified ;-) !

    LL, Frage: Zwei hinter die (= meine) Ohren? D.h., von Dir auch Eine?

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  7. Nein, Gerlinde, von mir gibt es keine hinter die Ohren,
    dafür eher ein Bützchen.
    Das sind so kleine Küsschen, die jede Kölnerin ihrem Ehemann erlaubt.
    Bei Tag und bei Nacht.
    Aber immer nur Eins!
    LG - Wolf.

    AntwortenLöschen
  8. Ó.ó Buetzchen und EINES nur heisst dann wohl, dass mein Trick gegen die Youngsters dann auch nicht funktioniert?
    Wenn's naemlich Bussi links und rechts gibt (= auch schon Eines zuuu viel aus Koelsch Sicht ?) tendiere ich an kessen Tagen (= sind die Meisten bei mir :-o) dazu, doch glatt mir die Haare aus der Stirne zu wedeln und die Stirne dann als dritte Kussflaeche hin zu halten mit dem frechen Satz von "als aeltere Frau muss man seine Chancen schon nutzen, wenn man schon mal Kuesse von juengeren Leuten abbekommen kann, oder?"
    Ergebnis: ich bekam sie immmmer ;-) !

    LG, Gerlinde
    nimmt auch einsames verlassenes Buetzchen mit derselben Ausrede ;-) !!!

    PS: bei Dir 'Obergefaehrlichem da zuuu gewitztem Raffiniertling' zeige ich Dir lieber, WOhin das Buetzchen plaziert werden soll/darf = DUUU trickst sonst sogar mich Frechdachs noch aus ;-) :-D !

    PS: Gruess' mir bitte Gisela, so Du privat eine Chance hast sie zu erreichen; bitte/danke!

    AntwortenLöschen
  9. Ja, dann bin ich immer dabei, kennst mich ja!
    LG - Wolf.

    AntwortenLöschen